Sonntag, 28. Mai 2017

1,3 Milliarden Euro Werbeausgaben im Online-Werbemarkt

Laut dem Bundesverband Bitkom wurden 2008 Banner, Pop-ups, gesponserte Websites und kurze Filme im Wert von 1,3 Milliarden Euro geschalten.

Dies ist ein Plus von 29% gegen 2007 (976 Millionen Euro). Sogar im Krisenquartal 4/2008 wuchs der Netto-Werbeumsatz gegenüber 2007 um 1,4%.

Die größten Online-Werbeumsätze kommen von Telekommunikationsanbietern und Internetplattformen. Auf Platz 2 folgen Handel und Versand. Danach Banken, Versicherungen und Finanzdienstleister.

Über Markus

Markus Kellermann ist bereits seit 1999 im Online-Marketing tätig und Geschäftsführender Gesellschafter der Digital-Marketing-Agentur xpose360 GmbH mit Sitz in Augsburg. Als Autor hat Markus Kellermann bereits eine Vielzahl von Artikeln in Fachmagazinen publiziert. Zudem organisiert er mit der Affiliate NetworkxX, der Affiliate Conference und dem Affiliate Innovation Day drei der bedeutendsten Affiliate-Veranstaltungen und betreibt neben dem Affiliate-Portal affiliateBLOG.de auch den Podcast Affiliate MusixX.

2 Kommentare

  1. Hallo Markus,

    wenigstens Du machst es richtig und lieferst nur die nackten Zahlen und übernimmst nicht wie die IWB die völlig hahnebüchene Bitkom-Interpretation, dass der Online-Werbemarkt der Wirtschaftskrise trotzt.

    Denn das ist nicht der Fall. Ich habe hier meinen Senf dazugegeben:
    http://www.dummlaut.com/stehvermoegen-oder-unvermoegen.html

    CU
    Jens

  2. 1,3 Milliarden Euro ?! Wow! Mit 320 000 Millionen Euro mehr! Das ist ziemlich viel!