Freitag, 24. März 2017

67% der Kunden suchen Gutscheine

Eines der größten Publisher-Modelle sind die Gutscheine und Coupons. Es gibt mittlerweile unzählige Websites, die sich diesem Thema widem.

Zurecht, belegt nun eine aktuelle Studie von RetailMeNot.com. Demnach gaben 30% der befragten Online-Käufer an, dass sie ihre Wahl des Onlineshops auf Basis von Gutscheinen, Rabatten und Sonderaktionen treffen.

20% würden sogar einen Onlineshop verlassen, wenn der Konkurrent derartige Aktionen anbietet.

67% der Kunden suchen zudem verstärkt nach Guschriften und Nachlässen. 12% der Befragten gaben an, dass sie nie im Internet kaufen würden, ohne nach Coupons Ausschau zu halten.

40% der Umfrageteilnehmer schauen zwar nicht speziell auf Gutscheine, nutzen aber das Internet, um Preisvorteile herauszuschlagen. Die Mehrzahl der Gutschein-Jäger ist zwischen 35-44 Jahre alt und somit das generell kaufkräftigste Shopping-Klientel.

Diese Studie belegt mal wieder, wie wichtig es ist, den Kunden Gutscheine anzubieten. Laut RetailMeNot.com setzen Anbieter, die keine Gutscheine/Nachlässe anbieten, die Treue ihrer Kundschaft aufs Spiel, da derlei Aktionen häufig besonders starke Bindungen begründen.

© Egon Häbich/PIXELIO

Über Markus

Markus Kellermann ist bereits seit 1999 im Online-Marketing tätig und Geschäftsführender Gesellschafter der Digital-Marketing-Agentur xpose360 GmbH mit Sitz in Augsburg. Als Autor hat Markus Kellermann bereits eine Vielzahl von Artikeln in Fachmagazinen publiziert. Zudem organisiert er mit der Affiliate NetworkxX, der Affiliate Conference und dem Affiliate Innovation Day drei der bedeutendsten Affiliate-Veranstaltungen und betreibt neben dem Affiliate-Portal affiliateBLOG.de auch den Podcast Affiliate MusixX.

3 Kommentare

  1. Mich würde nur einmal interessieren, inwieweit diese Studie repräsentativ ist: retailmenot ist nun mal ein amerikanischer Gutschein-Anbieter. Da liegt nahe, dass die Besucher dort schon auf der Suche nach Gutscheinen sind! 😉
    Und dass das die deutschen Silversurfer ebenso tun, wie die amerikanischen internetaffinen Jungsurfer halte ich einfach mal für falsch. 😉

  2. Gibt es einen direkten Link zur Studie?

  3. Hallo Markus und Adrian,

    danke für den Tipp und die Zahlen. Ich kann mit der Erfahrung unseres Projektes http://www.gutscheine.de nur sagen, dass wir ähnliche Erfahrungen machen und Gutscheinmarketing sich zu einem wirklich interessanten und relavanten Vertriebskanel entwickelt hat.

    Grüße – Marcus