Sonntag, 19. November 2017

Ab in die Ferien – aber wo wird gebucht?

710100_web_R_K_B_by_Rainer Sturm_pixelio.deDie einen wollen in die Berge, die anderen ans Meer und wieder andere wollen am Strand der Karibik in der Sonne liegen. Da es das Internet mit seinen vielen tollen Reisenangeboten gibt, liegt es nahe, dass die meisten Deutschen ihre Reise bequem und einfach vom Sofa aus buchen. Aber diese Annahme ist falsch, denn die überwiegende Mehrheit geht ins klassische Reisebüro, lässt sich beraten und bucht dann seine Reise direkt vor Ort. Vor allem die beliebten Pauschalreisen werden nach wie vor im Reisebüro gebucht. Der Grund dafür liegt im Überangebot, das die Internetanbieter präsentieren. Das Angebot ist zu groß und auch zu unübersichtlich, die meisten Menschen sind verwirrt, sie geben die Suche einfach auf und gehen in ein Reisebüro.

Nicht jeder weiß genau, wie seine nächste Urlaubsreise aussehen soll. Wer ins Reisebüro geht, der kann sich beraten lassen, Fragen stellen und besonders dann, wenn die Wünsche kompliziert werden, dann ist das Reisebüro vor Ort die erste Wahl. Die Reiseanbieter im Netz können keine Fragen beantworten und keiner will die berühmte Katze im Sack kaufen. Im Schnitt recherchieren deutsche Urlauber bis zu neun Stunden im Internet, bevor sie sich auf den Weg ins Reisebüro machen. Preist ein Anbieter im Netz ein bestimmtes Hotel besonders an, dann werden die meisten Urlauber unsicher. Rät aber der Mitarbeiter eines Reisebüros zu einem Hotel, dann fühlen sich die Urlauber sicher und buchen dieses Hotel.

Auch wenn nicht allzu viele Reisen im Internet gebucht werden, eine Fahrkarte für die Bahn, das Ticket für den Flieger und auch einen Mietwagen am Urlaubsort buchen rund 50 % der Urlauber gerne im Netz. Genauso hoch ist der Anteil derjenigen, die einen individuellen Urlaub machen wollen. Wer eine Trekkingtour durch den Himalaya machen will, der schaut sich eher die Angebote im Internet an, denn diese Art der Reise hat nicht jedes stationäre Reisebüro in seinem Sortiment. Auch die Dauer der Reise spielt eine große Rolle, wenn es um die Buchung im Netz oder im Reisebüro geht. Nach einer Umfrage der Forschungsgemeinschaft Urlaub und Reisen, FUR, werden Reisen die länger als fünf Tage dauern, von 34 % der Reisenden lieber in einem Reisebüro in der Innenstadt gebucht. Nur 15 % entscheiden sich für die Buchung im Internet.

Der Trend zum Besuch im Reisebüro geht auch darauf zurück, das es in Deutschland eine mehr als große Zahl an Reisebüros gibt. In Skandinavien sieht es dagegen ein wenig anders aus. Hier sind die stationären Reisebüros dünner gesät und die Urlauber haben kaum eine andere Wahl als im Internet die Ferien zu buchen. Ebenso halten es die Briten, die lieber den schnellen und bequemen Urlaub „von der Stange“ buchen und deshalb oft und gerne ins Internet gehen.

Nach der Meinung von Experten werden die Reisebüros auch in Zukunft zu tun haben, denn die Deutschen sind schließlich Weltmeister, auch wenn es um den Urlaub und das Reisen geht.

Bildquelle: © Rainer Sturm / Pixelio.de

Über Nadine

Ein Kommentar

  1. Wenn ich eine Reise buchen möchte, mache ich dies immer über mein Reisebüro des Vertrauens! Wenn es um Flüge buchen geht, dann über Internet… Aber generell möchte ich bei Reisen einfach volle Beratung und Hilfe haben. Ausserdem haben auch Reisebüros viele günstige Angebote heutzutage und machen dem Internet wieder Konkurrenz 😉