Dienstag, 28. März 2017

Ab sofort läuft Bewerbungsphase für BVDW-Qualitätszertifikat

406734_web_R_K_by_Viktor Mildenberger_pixelio.deAm 15. Oktober gab der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e. V. bekannt, dass ab sofort die Bewerbungsphase für das BVDW-Qualitätszertifikat 2014 anläuft. Zielgruppe sind Unternehmen mit den Tätigkeitsschwerpunkten Affiliate Marketing, Suchmaschinenwerbung und Suchmaschinenoptimierung. Diese Perfomance-Marketing-Agenturen können sich bis zum 31. Oktober um die Auszeichnungen

  • „SEA-Qualitätszertifikat“,
  • „Affiliate Marketing Trusted Agencies“ sowie
  • „SEO-Qualitätszertifikat“

bewerben. Mit den Zertifizierungen möchte der BVDW eine bessere Verständlichkeit in das Gefüge der Agenturen bringen und zukünftige Werber bei der Wahl eines geeigneten Dienstleisters unterstützen.

In diesem Jahr erfolgt die Vergabe der Zertifikate unter veränderten Bedingungen. Eine Weiterentwicklung derselben war aufgrund der ständig wachsenden Anforderungen des Marktes erforderlich. Harald R. Fortmann (Cribb Personalberatung) als Vizepräsident des BVDW dazu: „Mit vielen Neuerungen, wie beispielsweise der Einführung eines „ im Bereich SEO und anderen Richtlinien, sorgen wir  künftig für einen stark ausgeprägten inhaltlichen Fokus der Zertifikate. Damit nehmen wir die Anforderungen und Gegebenheiten des Marktes auf.“ Die Unterzeichnung des vorab genannten „Code of Conducts“ ist nunmehr für die Erteilung eines Zertifikats ein Muss. Die Erklärung enthält unter anderem die Richtlinien für eine seriöse Suchmaschinenoptimierung. Mit der Unterschrift geht die Agentur die Verpflichtung ein, sich an diese Vorgaben zu halten und bei Verstößen dagegen Sanktionsmaßnahmen in Kauf zu nehmen.

Eine weitere Neuerung ist die Unterteilung in mehrere Kernbereiche wie strategische Beratung, Off-Page-Optimierung und On-Page-Optimierung. In welchen Bereichen sich die jeweilige Agentur prüfen lassen möchte, ist ihre freie Entscheidung. Es ist sowohl möglich, sich in einem, in zwei als auch in allen drei Segmenten einer Prüfung zu unterziehen. Nach erfolgreichem Check erscheint im Zertifikatslogo eine zusätzliche Kennzeichnung, die dem Kunden auf den ersten Blick verrät, welche Dienstleistungskompetenzen er von der Agentur erwarten darf. Ein erneuter Schritt für mehr Transparenz auf dem Performance-Marketing-Gebiet.

Neue Voraussetzungen erfordern ebenfalls eine neue Vorgehensweise beim Prüfungsverfahren. Auch dieses wurde dementsprechend auf die veränderten Bedingungen angepasst. So erfolgte eine Neuwahl des SEO-Expertenbeirats, der seit vielen Jahren dem Prüfungsausschuss zur Seite steht, zeitgleich mit einer Erweiterung auf nunmehr neun Delegierte. Ferner verschärften sich die Prüfungsbedingungen bei der SEA-Zertifizierung, deren Überarbeitung bereits im vergangenen Jahr stattfand.

Zum ersten Mal dürfen zudem Nicht-Mitglieder des BVDW ihre Bewerbung für das Affiliate Marketing Trusted Agencies – Zertifikat einreichen. Allerdings müssen sie zwingend die bisher freiwillige Unterschrift unter dem „Code of Conduct Affiliate Marketing Agenturen“ leisten. Die Unterzeichnung ist grundsätzliche Zulassungsbedingung für die Teilnahme am Zertifizierungsverfahren.

Schon im Jahre 2012 wurden die Weichen für den neuen Prüfprozess durch eine umfangreiche Professionalisierung gestellt. Im Fokus stehen hauptsächlich die von den Agenturen gewählten Tätigkeitsschwerpunkte. Die Unternehmen sollen sich selbst in die Pflicht nehmen, hier gute Arbeit zu leisten. Mit der Bewerbung um die Zertifikate des BVDW gehen die Agenturen die Verpflichtung ein, sich konsequent an den aktuellen Entwicklungen des Marktes zu orientieren und diese als Grundlage für ihre Tätigkeit anzusehen. Dazu gehören etwa eine umfangreiche Aufklärung über die Art und den Umfang der durchgeführten Dienstleistungen. Basis der Zusammenarbeit sollte in jedem Falle ein Vertrag zwischen Anbieter und Kunden, der vor allem für Letzteren ohne Schwierigkeiten nachvollziehbar ist. Auch dieses wird durch den BVDW mit den Zertifikaten 2014 gefördert

Bildquelle: © Viktor Mildenberger / Pixelio.de

Über Nadine