Dienstag, 19. September 2017

Adpepper sieht Zukunkft im Affiliate-Marketing

webgainsDie Umsatzsteigerung von Adpepper Media International im Jahr 2008 viel geringer aus, als ursprünglich erwartet. Um 4% stieg zwar der Gruppenumsatz auf 52,6 Mio. Euro, der zunehmende Trend zu erfolgsbasierter Werbung habe allerdings zu einer Umsatzentwicklung unterhalb der Erwartungen geführt.

Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern fiel mit 2,4 Mio. Euro deutlich geringer aus als 2007. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen stieg jedoch um 13% auf 7,1 Mio. Euro.

Die Verschlechterung der Bruttomarge (von 24,1 auf 22,5 Mio. Euro) führt Adpepper darauf zurück, dass die großen Wachstumstreiber, das Affiliate-Netzwerk Webgains und Ad Agents eine geringere Marge erwirtschafteten als das eigentliche Kerngeschäft. Zudem hätten verfehlte Minium-Garantieziele im Bereich Mediasquares zu einer Negativmarge einzelner Kampagnen geführt. Das entsprechende Geschäftsfeld werde deswegen in dieser Form nicht mehr weiter geführt.

Adpepper erwartet generell für 2009 ein schwieriges Jahr für branding-orientierte Markenwerbung. Der Trend geht eindeutig zum Affiliate-Marketing und zu performance-abhängigen Werbeformen.

Mittlerweile seihen auch knapp 80% des Adpepper-Geschäfts performanceabhängig. Für 2009 plant Adpepper weiter zu wachen.

Ich denke dass man deswegen dieses Jahr noch einiges von Webgains hören wird.

Über Markus

Markus Kellermann ist bereits seit 1999 im Online-Marketing tätig und Geschäftsführender Gesellschafter der Digital-Marketing-Agentur xpose360 GmbH mit Sitz in Augsburg. Als Autor hat Markus Kellermann bereits eine Vielzahl von Artikeln in Fachmagazinen publiziert. Zudem organisiert er mit der Affiliate NetworkxX, der Affiliate Conference und dem Affiliate Innovation Day drei der bedeutendsten Affiliate-Veranstaltungen und betreibt neben dem Affiliate-Portal affiliateBLOG.de auch den Podcast Affiliate MusixX.