Sonntag, 28. Mai 2017

Affiliate-Trends in den USA

Das amerikanische Affiliate-Netzwerke Pepperjam Network startet eine neue Interview-Reihe mit dem Namen „Meet the Affiliates“. Dabei werden Top-Affiliates interviewt.

Das 1. Interview mit Sam Herrelson von Costpernews.com habe ich hier mal so grob ins Deutsche übersetzt.

Dabei erzählt Sam z.B. dass er Social-Netzwerke, Nischen-Communitys und Plattformen wie Twitter als Trend im Affiliate-Marketing sieht.

Frage: Wann bist Du das erste mal mit Affiliate Marketing in Berührung gekommen und wie bist Du gestartet?

Sam: Ich startete zuerst mit E-Mail-Marketing. Nachdem ich dann in Southcarolina in der Schule war, hatte ich die Idee näher in meine Heimat Columbia zu ziehen. Dabei stolperte ich zu einer E-Mail-Marketingfirma, bei der ich dann anfing. Dort starteten wir dann ein CPA-Netzwerk und so stiess ich dann auch zum Affiliate-Marketing.

Frage: Wo lebst Du? Bist Du verheiratet? Hast Du Kinder und Haustiere?

Sam: Ich lebe mit meiner Frau und meiner 6 Monate alten Tochter, einem Boston Terrier, einem Labrador Retriever, einem Siberian Huskey und vier Fröschen in Asheville, NC.

Frage: Was sind deine vier Lieblings-Websites zum Thema Affiliate-Marketing?

Sam: Meine absolute Lieblings-Community ist mit Abstand Twitter. Dort bin ich bereits seit Oktober 2006 aktiv und habe mit über 2000 Leuten Kontakt. Die meisten Affiliates, mit denen ich kommuniziere sind bei Twitter aktiv und wenn diese neue Affiliate-News haben, schreiben sie diese auch bei Twitter. Alleine bei Twitter lese ich täglich über 50 Blogs, die ich über RSS abonniert habe.

Zudem bin ich ein großer Fan von Podcats. V.a. die Podcasts von Scott Jangro, Shwan Collings und Lisa Picarille höre ich regelmäßig.

Frage: Kannst Du Leuten die Neu im Affiliate-Marketing sind, ein paar Tipps geben?

Sam: Ein großer Tipp, den ich Neulingen geben kann, resultiert aus einem riesen Fehler, den ich selbst mal begangen habe. Affiliates sollten das machen, was sie am Liebsten und Leidenschaftlichsten können. Zu Beginn meiner Affiliate-Zeit sah ich das Affiliate-Marketing als „Arbeit“ und dachte ich muss meine ganze Zeit investieren um Geld zu verdienen. Am Ende des Tages war ich dann weder mit mir noch mit meinem Job zufrieden. Irgendwann stellte ich dann fest, dass ich das Affiliate mit meinenHobbys verbinden sollte. Ich liebe z.B. Nascar-Rennen und Science-Fiction-Romane. Also habe ich Websites zu diesen Themen erstellt und damit Job und Spass verbunden. Deswegen lautet mein Tipp: folge deinen Interessen und sei erfinderisch.

Frage: Nenne uns deine vier liebsten Musik-Bands:

Wilco Ryan Adams und Willie Nelson. Ich bin ein großer Fan der 60iger-Jahre Jazz und großer Dead-Fan. Ich neige auch zu Indie „Alt-Country“, aber meistens höre ich Alles (außer die Mainstream-Musik).

Frage: In den letzten Jahren haben viele tausend Affiliates ihr Geld mit ppC, SEO, Gutschein- und Coupon-Seiten verdient. Ich welchen Themen siehst Du noch Chance um gutes Geld zu verdienen?

Sam: Das Internet entwickelt sich laufend weiter. Zudem ändern die User auch ihre Benutzergewohnheiten. Affiliates werden sich den neuen Gegebenheiten anpassen müssen, vor allem wenn es um Social-Communities geht. Ich bin kein großer Fan des Begriffes „Social Media“, weil ich denke, dass das Internet in sich selbst Social ist. Social-Netzwerke, Nischen-Communitys und Plattformen wie Twitter werden aber auch für Vermarkter und Advertiser immer interessanter werden, anstatt normale Banner. Somit werde sich auch die Affiliates mehr und mehr mit Nischen auseinandersetzen müssen, um relevanten und guten Traffic zu bekommen. Es gibt mittlerweile soviele verschiedene Arten von Vermarktungsmöglichkeiten, dass Universal-Vermarktung immer schwieriger werden wird. Die Zeiten eines annehmbaren ROIs sind vorbei (Gott sei Dank).

Frage: Bist Du Vollzeit-Affiliate? Wie schaut ein Tag von Sam Harrelson aus?

Sem: Ja, ich bin ein Vollzeit-Affiliate/Blogger/Podcaster. Alleine mit dem Betreiben meiner Nischen-Websites bin ich schon gut beschäftigt, dazu mache ich noch Affiliate-Consulting für Affiliates, Netzwerke und Firmen die mehr und mehr die Social-Websites entdecken. Dazu unterichte ich auch noch ein paar Klassen an der Nahe gelegenen Gardner-Webb-University als Aushilfslehrer.

Mein normaler Tagesablauf hat sich ein wenig geändert, seit der Geburt meiner Tochter. Aber normalerweise beginnt mein Tag mit der Kontrolle von Statistiken und E-Mails. Das Meiste mache ich allerdings am späten Nachmittags und am Abend, da ich viel mit Leuten in Westcoast arbeite. Dann checke ich meinen Feed-Reader. Ich habe über 500 Feeds abonniert. Wenn ich diese nicht ständig überprüfe, werden es immer mehr. Die Feeds sind meine Hauptquelle für News, um zu erfahren was es Neues gibt auf der Welt.

Dann schreibe ich selbst Neuigkeiten in meinem Blog CostPerNews, wenn es was gibt, was mich selbst interessiert. Dazu erstelle ich auch noch einen 22 Minuten Podcast.

Zwischendurch versuche ich noch zu joggen und Basketball zu spielen, was allerdings seit der Geburt unseres Baby nachgelassen hat, da meine Frau Ärztin ist und teilweise spät in der Nacht noch arbeiten muss.

Aber ich liebe meine Arbeit und mein Leben sehr.

Frage: Nenne uns eine Person im Affiliate-Marketing die Du bewunderst und sage uns warum?

Sem: Da gibt es sehr viele. Zum einen bewundere ich Shawn Collins, da er sehr viel Experimentiert, Connie Berg für seine Hartnäckigkeit, Brian Littleton für seinen Perfektionismus, Jonathan für seine Bereitwilligkeit, mir gegenüber immer Aufrichtig zu sein (selbst wenn ich es gar nicht hören will) und Pat Grady für seine Ideen.

Über Markus

Markus Kellermann ist bereits seit 1999 im Online-Marketing tätig und Geschäftsführender Gesellschafter der Digital-Marketing-Agentur xpose360 GmbH mit Sitz in Augsburg. Als Autor hat Markus Kellermann bereits eine Vielzahl von Artikeln in Fachmagazinen publiziert. Zudem organisiert er mit der Affiliate NetworkxX, der Affiliate Conference und dem Affiliate Innovation Day drei der bedeutendsten Affiliate-Veranstaltungen und betreibt neben dem Affiliate-Portal affiliateBLOG.de auch den Podcast Affiliate MusixX.

2 Kommentare

  1. Interessantes Interwiev. Vor allem für jemanden der da noch ganz am Anfang steht gibt es interessante Einblicke in den Affiliate Bereich. Aber ich glaube das auch in den nächsten Jahren noch viel mit Gutscheinen verdient werden kann, denn wenn es ums sparen geht, ist jeder dabei.

  2. Also ein echt super guter Bericht und auch toll übersetzt.
    Wünsche allen AFfilli Marketer ein erfolgreiches Jahr 2011.

    Gruss Hans.