Montag, 27. Juni 2016

Affiliate Umsatzprognose 2013

Der Online-Vermarkterkreis hat seine neue Prognose für den Online-Werbemarkt in Deutschland veröffentlicht. Demnach ist der Werbemarkt im Internet im letzten Jahr auf 6,47 Mrd. Euro gewachsen und baut damit mit 21,8% Werbeausgaben seine Position im Mediamix als zweitstärkstes Werbemedium nach TV weiter aus. Zudem wird der Vorsprung auf die Werbeausgaben im Printbereich bereits im dritten Jahr in Folge immer größer.

Die Prognose für 2013 liegt lt. OVK bei einem Wachstum von insgesamt 11% auf 7,18 Mrd. Euro Bruttowerbevolumen.

Dem Affiliate-Marketing wird für 2013 ein Wachstum von 7% prognostiziert. Das entspricht einem Gesamtumsatz für Partnerprovisionen und Netzwerkosten von 440 Mio. Euro.

Generell habe ich ja bereits schon mehrfach erwähnt, dass m.E. die Umsätze über Affiliate-Marketing wesentlich höher liegen müssten. Man muss bei der Hochrechnung bedenken, dass die Entwicklungs-Prognose vom OVK veröffentlich wird, also dem Interessensverband der Display-Werbetreibenden. Dieser hat natürlich auch ein entscheidendes Interesse daran, dass vor allem die Entwicklung im Display-Bereich als sehr positiv eingestuft wird. Zudem muss man bedenken, dass in der Umsatzentwicklung im Display- und Search-Bereich die Bruttoumsätze als Berechnungsgrundlage dienen und im Affiliate-Bereich die Netto-Werte (ohne Agenturrabatte…) hinzugezogen werden. Zudem fehlen in der Affiliate-Prognose entscheidende Wachstumstreiber wie das Partnerprogramm von Amazon, eBay Affiliate-Network, das Netzwerk von HRS-Hotel, Private-Netzwerke, Netzwerk-Umsätze von Superclix, Adcell, Webgains und viele weitere vertikalen Affiliate-Netzwerke wie Financeads, Retailerweb usw., die ebenfalls sehr relevante Umsätze generieren.

Faierweise muss man allerdings anmerken, dass es natürlich sehr wohl auch zu einer Konsolidierung der Branche gekommen ist und wie ich ja bereits in meinem Jahresausblick 2013 geschrieben habe, wird es m.E. auch zu einer kleinen Stagnation der Branche kommen, was m.E. u.a. damit zusammenhängt, dass es beispielsweise im letzten Jahr mit Schlecker und Neckermann zwei bedeutende Bigplayer im Affiliate-Marketing in die Insolvenz getrieben hat, was zu einem Umsatzeinbruch im Bereich Retail gesorgt hat und auch das in 2011 ursprünglich prognostizierte Wachstum von 11 Prozent wurde nicht ganz erreicht. Der OVK hat diesbezüglich im September 2012 in der neuen Werbestatistik das Wachstum auf 10 Prozent korrigiert, was einen Umsatz von 411 Mio. Euro an Werbeausgaben entspricht.

Nichts desto trotz muss man allerdings auch erwähnen, dass es auch positive Umsatzmeldungen gibt. Mit 19,7% Umsatzwachstum in den ersten neun Monaten des Jahres 2012 erreichte das Affiliate-Netzwerk affilinet im vergangenen Jahr einen neuen Spitzenwert. Die Hochrechnungen für die Entwicklung des Affiliate Marketings in Westeuropa liegen ebenfalls bei 10%. Auch das Netzwerk Webgains präsentierte ein Umsatzwachstum in den ersten drei Quartalen 2012 um 10,6%. Und auch Axel Springer Chef Mathias Döpfner rechnet mit einem beschleunigtem Wachstum des Medienkonzerns vor allem im Digitalgeschäft, zudem ja auch das Affiliate-Netzwerk Zanox gehört.

Dennoch hat es mit Schlecker und Neckermann zwei bedeutende Bigplayer im Affiliate-Marketing in die Insolvenz getrieben, was zu einem Umsatzeinbruch im Bereich Retail gesorgt hat und auch das in 2011 prognostizierte Wachstum von 11% wurde nicht ganz erreicht. Der OVK hat diesbezüglich im September in der neuen Werbestatistik das Wachstum auf 10% korrigiert, was einen Umsatz von 411 Mio. Euro an Werbeausgaben entspricht.

Hier noch eine Grafik mit der Verteilung der Werbespandings nach Mediengattungen:

 

Über Markus

Markus Kellermann ist bereits seit 1999 im Online-Marketing tätig und Geschäftsführender Gesellschafter der Digital-Marketing-Agentur xpose360 GmbH mit Sitz in Augsburg. Als Autor hat Markus Kellermann bereits eine Vielzahl von Artikeln in Fachmagazinen publiziert. Zudem organisiert er mit der Affiliate NetworkxX, der Affiliate Conference und dem Affiliate Innovation Day drei der bedeutendsten Affiliate-Veranstaltungen und betreibt neben dem Affiliate-Portal affiliateBLOG.de auch den Podcast Affiliate MusixX.

Ein Kommentar

  1. Wenn es einen Markt gibt, wo man sich der Finanzkrise ohne Verluste anpassen kann, ist es Affiliate Marketing. Der Markt wird weiter wachsen.