Mittwoch, 24. Mai 2017

Auf dem Laufenden bleiben – Tageszeitungen im Netz

Eine Studie von ZMG mit dem Titel „Online und Mobile-Media Angebote von deutschen Zeitungen“, die man jetzt bei www.internetworld.de nachlesen kann, zeigt sehr deutlich, wann die Nachfrage nach elektronischen Medien in Form von Tageszeitungen besonders gefragt ist und wann nicht. Rund 44 % der deutschen Verlage die Tageszeitungen auf den Markt bringen, haben mittlerweile ihr eigenes mobiles Portal und überlassen die Werbung und Vermarktung professionellen Dienstleistern. Die ZMG-Studie wollte von den 170 Verlagen, die im Rahmen der Studie befragt wurden, wissen, wann die Leser ihre Zeitungen bevorzugt lesen und die Verlage gaben einen Einblick in die Gewohnheiten der Leser.

Die meisten Menschen die eine mobile Tageszeitung auf ihrem Smartphone lesen, tun das am Morgen zwischen 7°° Uhr und  9°° Uhr. Nicht alle fahren mit dem Auto zur Arbeit, sondern auch mit Bus und Bahn und diese Zeit wird genutzt, um einen Blick in die aktuellen Nachrichten der Tageszeitung zu werfen. In den frühen Mittagsstunden sinkt die Zahl der Leser dann rapide um bis zu 30 %. Ab 16°° Uhr geht es dann genauso schnell wieder bergauf, denn alle die um diese Zeit Feierabend haben, wollen sich auf dem Nachhauseweg noch einmal über das Neuste vom Tage informieren. Dann wird es wieder ruhiger, bevor dann zwischen 19°° Uhr und 21°° Uhr noch einmal die Quoten steigen, aber um diese Uhrzeit sind dann längst nicht mehr so viele Zeitungsleser unterwegs wie in den Morgenstunden. Dann geschieht etwas Erstaunliches, denn ab 21°° Uhr flacht das Interesse an der mobilen Zeitung deutlich ab, bevor es dann um Mitternacht noch einmal interessant wird.

An den Wochenenden sieht das Verhalten derjenigen, die das Angebot der Verlage nutzen und ihre Tageszeitung auf dem Smartphone lesen, wieder ganz anders aus. Wie an den Wochentagen, so sind am Samstag und Sonntag die Stunden am Morgen die besten, wenn auch mit zwei Stunden „Zeitverschiebung“. Da die meisten Arbeitnehmer am Wochenende ausschlafen können, finden sich die meisten Leser erst zwischen 9°° Uhr und 11°° Uhr ein. Obwohl am Wochenende mehr Menschen die Zeitung online lesen, ist es den ganzen Tag über verhältnismäßig ruhig und erst am Abend nimmt die Zahl der User wieder zu. In der Zeit zwischen 20°° Uhr und 22°° Uhr lesen deutlich mehr Menschen die Zeitung auf ihrem Smartphone, als in der gleichen Zeit von montags bis freitags.

Auch über die Werbung der Tageszeitung auf dem mobilen Sektor gaben die 170 befragten Verlage Auskunft. Die meisten Verlage verlassen sich auf die gängigen Werbeformen. 82 % setzten laut der Studie auf Skyscraper, gut zwei Prozent weniger auf Super Banner und Medium Rectangle. 75 % schätzen Fullsize Banner und 69 % Halfsize Banner. 68 % der Befragten sprachen sich für Wallpaper aus. Bei den Belegungsmöglichkeiten ist mit 52 % die Rotation der Seite besonders beliebt, aber auch einzelne Channels, die bei rund 33 % liegen. Etwas weiter hinten liegen die übergreifenden Netzangebote mit gerade einmal 13 %.

Bildquelle: © Gerd Altmann / Pixelio.de

Über Nadine