Samstag, 22. Juli 2017

Beitrag über Partner-Events

Zanox hat es vorgemacht mit der Zanox-Academy. Mehrmals jährlich veranstaltet Zanox zusammen mit einem anderen Programmbetreiber einen Partner-Event, der sich immer wieder großer Beliebtheit erfährt.

Hier sehen Sie den Ablauf einer Zanox-Academy:

Zanox-Academy

Doch was bringen diese Events? Die Partner erhalten doch sowieso eine Provision und wenn sie viele Sales generieren, dann sogar richtig viel Provision. Also wieso sollte man auch noch einen Event für die Partner veranstalten?

In meinem Bericht „Partnerbindung“ habe ich bereits darüber geschrieben, warum man die Top-Partner langfristig an das Partnerprogramm binden sollte und wie man über „Parteraktivierung“ inaktive Partner aktiv macht und motiviert.

Eine Maßnahme die Partnerbindung und Partneraktivierung verbindet, könnte ein Partner-Event sein.

Man veranstaltet also einen „Event“ für das Partnerprogramm. Der Ort sollte natürlich schon ein wenig außergewöhnlich sein, oder zumindest der Ort des anschließenden Events. Denn vor dem eigentlichen Event findet natürlich eine ausführliche Infoveranstaltung über das Partnerprogramm statt. Und das ist auch der Hauptteil eines Partner-Events. Der Programmbetreiber möchte natürlich die Partner über das Partnerprogramm informieren. Was gibt es Neues, evtl. ein neues Provisionsmodell oder ein neues Produkt, das von den Partnern beworben werden soll. Mit einer Präsentation, die über einen Beamer den Partnern projektiert wird kann man 1. das Partnerprogramm für evtl. neue Partner nochmals ausführlich erläutern und die Vorteile aufzeigen und 2. die vorhandenen Partner über Neuigkeiten aufklären. Wenn man den Partner-Event in Kooperation mit einem Affiliate-Netzwerk veranstaltet, wird anschließend auch noch das Netzwerk sich kurz vorstellen und über evtl. Neuigkeiten informieren. Der Vorteil, wenn man den Event mit einem Netzwerk veranstaltet ist natürlich, dass sich die Kosten halbieren und dass die Netzwerke Kontakte zu bestimmten Top-Partnern haben.

Und da kommen wir auch gleich zum Thema: Welche Partner spricht man mit so einen Event überhaupt an und welche Partner sollte man einladen?

Natürlich sollten die bereits vorhandenen Top-Partner eingeladen werden um sie zum einen persönlich kennen zu lernen, was wiederum die Partnerbindung stärkt und zum anderen um diese über Neuigkeiten zu informieren. Dann sollte man auch noch die „Goldfische“ der inaktiven Partner einladen (siehe Aufsatz Partneraktivierung). Vielleicht führt dieser Event ja dazu, dass diese inaktiven Partner anschließend aktiv werden und das Partnerprogramm bewerben. Und dann gibt es noch die Top-Partner aus dem Affiliate-Netzwerk, die sich bisher noch nicht für das Partnerprogramm interessiert haben, aber das kann sich ja nach dem Event auch ändern. Die Netzwerke kennen natürlich ihre Top-Partner und wissen welche Partner das Potential hätten viel Umsatz für das Partnerprogamm zu generieren.

Doch warum sollten die Partner zu diesem Event kommen, man könnte ihnen doch die Infos auch per E-Mail zukommen lassen.

Dieser Punkt ist natürlich die große organisatorische Herausforderung dieses Events. Es sollte ein einmaliges Erlebnis für die Partner werden. Ein Event den man nicht alle Tage besucht und den man sich auch nicht so einfach mit Geld kaufen kann. Also z.B. ein Fussballspiel im VIP-Bereich mit einem kulinarischen Buffet oder der Besuch eines Formel 1-Rennens mit Besuch der Boxengasse oder einem 8-gänge Menü in einem 5-Sterne-Gourmet-Restaurant. Den Partnern sollte einfach das Gefühl vermittelt werden, etwas Besonderes zu sein und das sind sie ja auch.

Bringt denn dieser ganz Aufwand auch etwas?

Solche Prognosen kann man im Voraus natürlich nicht zu 100% abgeben, aber es gibt bereits Erfahrungswerte von vergangenen Events. Angeblich soll Arcor durch eine Zanox-Academy im Berliner Olympiastadion (mit VIP-Besuch des Bundesligaspiels Hertha BSC Berlin gegen Borussia Dortmund) seinen Umsatz um 30% gesteigert haben.

Wenn man bedenkt, dass zu diesem Partner-Event ja die ganz großen Partner kommen, die ja meistens für den Löwenteil des Umsatzes sorgen und wenn man zudem noch ein paar neue große Partner hinzugewinnt, kann man sich leicht vorstellen, dass sich so ein Event leicht auszahlt und der Umsatz dadurch enorm gesteigert werden kann. Wenn man zudem allen Teilnehmern des Events für einen bestimmten Zeitraum auch noch eine Provisionserhöhung zusagt, sind die Chancen groß, dass man den Umsatz auch noch steigern kann.

Beispiele von Publisher-Events:

Partner-Event von Der Club – Bertelsmann
Partner-Event von Conrad Electronic
Partner-Event von Opodo
Partner-Event von Betfair
Partner-Event von QVC
Partner-Event von T-Com
Partner-Event von Jamba und iLove
Partner-Events von Arcor

Über Markus

Markus Kellermann ist bereits seit 1999 im Online-Marketing tätig und Geschäftsführender Gesellschafter der Digital-Marketing-Agentur xpose360 GmbH mit Sitz in Augsburg. Als Autor hat Markus Kellermann bereits eine Vielzahl von Artikeln in Fachmagazinen publiziert. Zudem organisiert er mit der Affiliate NetworkxX, der Affiliate Conference und dem Affiliate Innovation Day drei der bedeutendsten Affiliate-Veranstaltungen und betreibt neben dem Affiliate-Portal affiliateBLOG.de auch den Podcast Affiliate MusixX.

3 Kommentare

  1. Also der Event von Jamba im Pool grandios. die Kart Events des letzten Jahres waren auch nicht schlecht. Man muss halt vorher abwägen ob sich der Zeit aufwand lohnt. Am besten vorher mit ein paar anderen Webmastern verabreden und zusammen hinfahren. Dann kann man evtl. noch links tauschen wenn man in der Powerpoint Präsentation nix dazu gelernt hat.

    Der Kontakt zwischen den Publishern konnte noch mehr forciert werden Zb mit einer Pinnwand wo man Gesuche anbringen könnte.

  2. naja, dann wäre nach quisma und nsc ja jetzt wohl explido mit einer Partner-Event Serie dran 🙂

    Wie wär´s mit Billard? oder Darts? am besten wäre wahrscheinlich ein Dreibein-Lauf, bei dem jeweils ein Top-Affiliate mit einem Agentur-Kollegen verknüpft wird. Viel mehr Partnerbindung geht wohl nicht 🙂

    Jedenfalls wäre ich sehr dankbar, wenn mal jemand auf die Idee kommen würde, so einen Event in Wien zu machen. Ich hör immer, es gibt so viele gute Affiliates in Österreich – also bitte… (zugegeben: Fußball scheidet in dem Fall als Event-Rahmen aus)