Dienstag, 28. März 2017

Crossmedia-Vermarktung immer wichtiger

Die Dauer der Fernsehnutzung sinkt bei den jungen Zielgruppe im Alter von 14-49 Jahren immer weiter. Eine Online-Studie von ARD und ZDF belegt, dass die 14-19-Jährigen 102 Minuten pro Tag im Internet verbringen und nur noch 100 Minuten vor dem Fernseher.

Desweiteren haben laut Nielsen Media Research die deutschen Werbetreibenden dieses Jahr erstmals mehr Geld in Onlinewerbung investiert als in Radiowerbung.

Das Ganze führt dazu, dass die Crossmedia-Vermarktung immer wichtiger wird. Die ersten Fernsehsender tendieren schon dazu, TV-Serien auch im Internet zu präsentieren.  Dazu folgen auch Blogs und Communities.  Bei „Soko Leizpig“ konnten z.B. gleichzeitig zur Serie mehrere hundert Kommentare im Blog registriert werden.

Auch im Affiliate-Marketing merkt man merklich, dass bei Kampagnen für die auch TV- und Radio-Werbung läuft, eine wesentlich bessere Conversion erziehlt wird.

Über Markus

Markus Kellermann ist bereits seit 1999 im Online-Marketing tätig und Geschäftsführender Gesellschafter der Digital-Marketing-Agentur xpose360 GmbH mit Sitz in Augsburg. Als Autor hat Markus Kellermann bereits eine Vielzahl von Artikeln in Fachmagazinen publiziert. Zudem organisiert er mit der Affiliate NetworkxX, der Affiliate Conference und dem Affiliate Innovation Day drei der bedeutendsten Affiliate-Veranstaltungen und betreibt neben dem Affiliate-Portal affiliateBLOG.de auch den Podcast Affiliate MusixX.

Ein Kommentar

  1. Ein schönes Beispiel dafür ist Ulmen TV von Christian Ulmen. Die Show ist sowohl auf ulmen.tv zu sehen als auch bei MTV. Dazu gibt es bei YouTube einen eigenen Channel „secret talents“ der dazu aufruft eigene Talent-Videos als Antwort zu erstellen.

    MTV hat diesen Trend frühzeitig erkannt und bedient die Zielgruppe in „ihren“ Kanälen. Alles richtig gemacht. Setzen 1.