Samstag, 10. Dezember 2016
Das Affiliate-Netzwerk belboon wird verkauft

Das Affiliate-Netzwerk belboon wird verkauft

Wie Heute bekannt gegeben wurde, hat der Hauptgesellschafter die YOC AG ihr Affiliate Marketing Netzwerk belboon an die ARCUS Capital AG in München verkauft. Über den Kaufpreis haben beide Parteien Stillschweigen vereinbart. Aus der Transaktion resultiert voraussichtlich ein positiver ergebniswirksamer Effekt im IFRS-Konzernabschluss der YOC-Gruppe 2014 in Höhe von rund 3,2 Mio. EUR.

Die Transaktion erfolgt im Zuge der konsequenten Ausrichtung auf den strategischen Kernbereich Mobile Advertising. Dirk Kraus, Vorstand der YOC AG: „Wir konzentrieren uns auf unser Kerngeschäft Mobile Advertising – und zwar vor allem auf den Ausbau von Technologien für den datenbasierten, automatisierten Echtzeithandel. Die Veräußerungserlöse fließen direkt in die Entwicklung unserer neuen Produkte für Programmatic Mobile Advertising. Dies ist ein bedeutender Schritt für Wachstum und für die Positionierung von YOC in der digitalen Werbelandschaft – nicht nur in Deutschland, sondern europaweit.“

Stefan Eishold, Vorstand der ARCUS Capital AG, ergänzt: „An belboon hat uns die ausgezeichnete Expertise in der Online Branche und das hervorragende Management beeindruckt. Darüber hinaus bietet das Affiliate Marketing Netzwerk eine fortschrittliche, hochautomatisierte Plattform. Aufgrund der zunehmenden Relevanz von Mobile Performance Marketing freuen wir uns, die in diesem Bereich begonnene Kooperation mit YOC erfolgreich weiterzuführen.

Erst vor Kurzem hat belboon mit Michael Kruse einen neuen CEO präsentiert. Kruse zu seinem Antritt bei belboon: „Nach meinen verschiedenen beruflichen Stationen im Performance Marketing zum einen auf Publisher-, zum anderen auf Advertiser-Seite bin ich hochmotiviert, genau an der Schnittstelle zwischen beiden Partnergruppen neue Wege zu gehen. Ich freue mich daher, bei belboon als reichweitenstarkem internationalem Affiliate Marketing Netzwerk künftig die geschäftlichen Belange zu verantworten.“

Doch wer steckt hinter dem neue Anteilseigner von belboon?

ARCUS ist eine in München ansässige unabhängige Beteiligungsgesellschaft. Der Investmentfokus sind mittelständische Unternehmen im deutschsprachigen Raum. Die Gesellschaft wurde 1994 von Unternehmern gegründet und hat seit dem erfolgreich mehrere Unternehmen in unterschiedlichen Branchen und Entwicklungsphasen erworben und entwickelt.

Steht auch Zanox vor dem Verkauf?

Derzeit ist viel Bewegung in der Branche. Nicht nur, dass neue Private Network-Technologien wie Ingenious Technologies oder auch das neue Netzwerk Zoobax mit neuen Innovationen den Markt aufmischen, so gibt es auch immer wieder Spekulationen um Verkäufe oder Neustrukturierungen von Affiliate-Netzwerken.

So wurde beispielsweise im April darüber spekuliert, dass sich möglicherweise die PobliGroupe im Falle einer Übernahme durch die Tamedia AG von diversen Beteiligungen, u.a. auch Zanox trennen könnte.

Und auch bei anderen Affiliate-Netzwerken gibt es immer wieder Gerüchte über die weitere Entwicklung.

Daher bleibt es sicherlich spannend, welche Veränderungen dieses Jahr noch auf die Branche zukommen werden.

 

Bildquellen:
@ Rainer Sturm / Pixelio.de

 

Über Markus

Markus Kellermann ist bereits seit 1999 im Online-Marketing tätig und Geschäftsführender Gesellschafter der Digital-Marketing-Agentur xpose360 GmbH mit Sitz in Augsburg. Als Autor hat Markus Kellermann bereits eine Vielzahl von Artikeln in Fachmagazinen publiziert. Zudem organisiert er mit der Affiliate NetworkxX, der Affiliate Conference und dem Affiliate Innovation Day drei der bedeutendsten Affiliate-Veranstaltungen und betreibt neben dem Affiliate-Portal affiliateBLOG.de auch den Podcast Affiliate MusixX.

4 Kommentare

  1. Erster negativer Nebeneffekt des Verkaufs: die Neuausrichtung des Accountmanagements bei Belboon.

    Hatte man bisher für seine Programme stets ein Account Manager, so stufte man gerade die Programme runter und zog sie in den „allgemeinen Support“.

    Ist das schon eine „optimierungsmaßnahme“ um Kosten zu sparen?

  2. Glückwunsch zum Verkauf von Belboon!

    BTW:
    Interessant ist der letzte Quartalsbericht von YOC: https://group.yoc.com/downloads/investor/2014_Q1_DE.pdf

  3. Ich habe schon einige Zeit bei Belboon einen Account, vielleicht kommen dadurch bessere Kontrakte für die Partner zustande.

    Wir werden mal sehen, wie sich das Ganze entwickelt.

    Vielen Dank für den informativen Artikel

  4. Finde ich schade, dass diese ganzen Affiliate-Firmen zuerst von Profis gegründet und geführt werden um im Anschluss wieder an irgendwelche Laien verkauft zu werden, die wenig von der Materie verstehen und immer nur auf Zahlen gucken.