Donnerstag, 27. Juli 2017

Der digitale Werbemarkt wächst – noch mehr Traffic über Mobile

Digitale Werbung wird von Jahr zu Jahr wichtiger. Dem aktuellen OVK-Report zufolge ist der digitale Werbemarkt allein im vergangenen Jahr um rund 6,5 Prozent gewachsen. Insbesondere der Mobile-Bereich hat sich 2016 positiv entwickelt. In diesem Jahr könnte sogar erstmals mehr als die Hälfte der Ausgaben für digitale Werbung auf mobile Anzeigen entfallen. Und in der Affiliate-Branche gilt „noch mehr Traffic über Mobile“ schon jetzt als der wichtigste Marketing-Trend des Jahres.

Bildrechte: Flickr Huawei P8 Kārlis Dambrāns CC BY 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten

Die Entwicklung des digitalen Werbemarkts hat alle Erwartungen der OVK-Experten übertroffen. Noch im September 2016 gingen sie von einem Wachstum von rund 6,3 Prozent aus. Doch der digitale Werbemarkt entwickelte sich sogar noch schneller und erfolgreicher als erwartet. So lag das Umsatzvolumen im vergangenen Jahr bei rund 1,79 Milliarden Euro netto. Laut OVK Online-Report 2017/01 war insbesondere das vierte Quartal mit einem Umsatz von rund 550 Millionen Euro höchst erfolgreich. Dabei erwies sich die Mobile-Werbung als der Wachstumstreiber schlechthin. Der OVK-Vorsitzende Paul Mudter (IP Deutschland) betont, dass es hier eine Umsatzsteigerung im oberen zweistelligen Prozentbereich gab.

Die Werbe-Spendings in Mobile-Marketing haben im vergangenen Jahr also ordentlich zugelegt, doch dabei soll es nicht bleiben. Einer Analyse von eMarketer zufolge soll in diesem Jahr noch mehr in mobile Anzeigen investiert werden, genauer mehr als die Hälfte der gesamten digitalen Werbeausgaben. Prognosen zufolge sollen die Mobile-Werbe-Spendings für 2017 dann rund 3,2 Milliarden Euro betragen.

Und wie sieht die Entwicklung speziell im Affiliate-Bereich aus? Bereits seit Beginn des Jahres ist in der Branche viel Dynamik zu beobachten. Um diese besser bewerten zu können, hat affiliateBLOG.de zusammen mit der Affiliate-Marketing-Agentur xpose360 eine Umfrage unter mehr als 1.800 Agenturen, Netzwerken, Affiliates und Merchants durchgeführt. Und auch hier ist der Mobile-Bereich ein ganz großes Thema. Der Großteil der befragten Affiliates (80 Prozent) sieht den Anstieg des mobilen Traffics als größten Affiliate-Marketing-Trend 2017. Da kann selbst Social Media mit rund 50 Prozent der Stimmen nur schwer mithalten.

Nimmt man den Anteil der mobilen Sales in Affiliate-Netzwerken genau unter die Lupe, überrascht diese positive Prognose kaum. Zanox beispielsweise hat im vergangenen Jahr erstmals die 30-Prozent-Marke knacken können. Inzwischen wird jeder sechste Verkauf über ein Smartphone generiert. In anderen Affiliate-Netzwerken hat der mobile Anteil inzwischen ebenfalls einen zweistelligen Prozentsatz erreicht. Dieser Entwicklung sollten insbesondere Advertiser ausreichend Beachtung schenken und entsprechend eine mobile Strategie entwickeln. Denn schließlich spielt das Smartphone mittlerweile eine immens wichtige Rolle im Leben der Verbraucher, und eine abnehmende Nutzung ist so schnell nicht zu erwarten.

 

Quellen:

 

Darja Zingaleva

Darja Zingaleva hat Sprach- und Kulturwissenschaften an der Ruhr-Universität Bochum studiert und ist seit zwei Jahren als Redakteurin bei der Performance-Marketing-Agentur Performics mit Sitz in Berlin tätig. Seitdem durchforstet sie neben ihrem hauptsächlichen Beschäftigungsfeld die digitale Marketingwelt nach neuen Trends, Herausforderungen und Lösungen.

Über Wolfgang Polzer

Wolfgang Polzer ist Teamleiter Affiliate Marketing bei der Digital-Marketing-Agentur xpose360 GmbH in Augsburg. Er studierte Informationsmanagement und Unternehmenskommunikation und ist für die internationalen Performance-Kampagnen in über 10 Ländern zuständig. Zudem ist er Co-Moderator des Podcasts Affiliate MusixX und Speaker auf Konferenzen wie der Affiliate Conference oder der eCommerce Lounge.