Dienstag, 23. Mai 2017

eBay führt Neuerungen ein

657909_web_R_K_by_Tony Hegewald_pixelio.deIm Internet wird immer mehr geshoppt. Das ist zum einen für die Online Händler ein Segen, allerdings ist der Markt in den letzten Jahren immer mehr gewachsen, sodass die Kunden die Qual der Wahl. Wie internetworld.de jetzt berichtet, hat offenbar auch der Online Marktplatz eBay die Situation erkannt und will umfassende Neuerungen bei ihrem Online Marktplatz einführen. Bereits im August 2013 sollen die ersten Neuerungen an den Start gehen.

Die Neuerungen sollen den Kunden das Einkaufen im Shop erleichtern. Gerade gewerbliche Käufer sollen dank der neuen Funktionen voll auf ihre Kosten kommen. Die Neuerungen betreffen auch die Top Seller bei eBay. Wer allen Anforderungen gerecht werden will, sollte bereits jetzt aktiv werden, den viel Zeit ist nicht mehr, bis die ersten Veränderungen von eBay durchgeführt werden. Folgende Punkte muss ein Topseller demnächst berücksichtigen, wenn er etwas bei eBay verkaufen möchte. Zum einen muss eine Bearbeitungszeit von maximal einem Werktag garantiert werden, des Weiteren muss man eine schnelle Versandmethode anbieten. Diese muss gewährleisten, dass die Ware innerhalb von zwei Tagen beim Käufer ist. Der Versand der Ware kann kostenlos geschehen, muss aber nicht kostenlos sein. Außerdem muss eine Widerrufs- und Rückgabefrist von einem Monat angegeben werden, wenn man bei eBay etwas verkaufen möchte.

Aber von den Verkäufern wird nicht nur etwas gefordert, eBay ändert auch einige Dinge in der Benutzeroberfläche. So können die Verkäufer bei „mein eBay“ in Zukunft genau überprüfen, ob sie die Anforderungen der Angebotsebene auch erfüllen. Sollten noch Punkte offen sein, kann man innerhalb weniger Klicks die restlichen Angaben tätigen. Da eBay alle Topseller belohnen möchte, die zum Start der Neuerungen alle Anforderungen erfüllen, gibt es ab dem 1. August 20% Rabatt auf die Verkaufsprovision der einzelnen Artikel. Zudem werden sie im Gesamtranking der Suche unter beliebteste Artikel platziert.

Neben diesen Neuerungen möchte eBay natürlich auch auf dem internationalen Markt einige Änderungen vornehmen. Zum einen gibt es eine neue Gebührenänderung, die vorsieht, dass man Angebote auf den internationalen eBay Webseiten ohne zusätzliche Kosten einstellen kann. Außerdem wird man ab August ein neues Programm einführen, was sich „Weltweit wachsen bei eBay“ nennt. Mit diesem Programm soll vor allen Dingen die Übersetzung der internationalen Angebote vereinfacht werden. Zu guter Letzt wird es eine verbesserte Sichtbarkeit geben. Angebote, die weltweit eingestellt werden, können in Zukunft viel leichter eingesehen werden, außerdem gibt es mehr Details zu den Versandkosten.

Eine letzte große Änderung betrifft die Rückgabebedingungen für die gewerblichen Händler. Die werden nämlich ab dem Jahr 2013/2014 verpflichtend. So müssen Verkäufer zukünftig in einem speziellen Feld die Rückgabefrist angeben. Ab dem Oktober 2014 wird es sogar verpflichtend sein, dass jedes Angebot mindestens ein Bild enthält. Katalogbilder, die man bis jetzt immer wieder beim Stöbern auf eBay findet, werden ab dann der Vergangenheit angehören. Diese Änderungen werden mit Sicherheit die Verkaufzahlen von eBay noch einmal in die Höhe treiben. Allein in diesem Quartal könnte das Unternehmen seinen Umsatz um ganze 14% auf 3,9 Milliarden Dollar steigern. Dagegen sank der Konzerngewinn um acht Prozent auf 640 Millionen Dollar.

Bildquelle: © Tony Hegewald / Pixelio.de

Über Nadine