Freitag, 28. Juli 2017

Einkaufen mit der passenden App

582506_web_R_K_B_by_Gerd-Altmann_pixelio.de_Die Mobile Effects Studie die jetzt bei internetworld.de/Nachrichten online ist, wollte wissen, wie wichtig es den mobilen Internetsurfern ist, einfach und schnell im Netz einkaufen zu gehen. Das Ergebnis ist, dass Apps eine immer größere Rolle spielen und immer mehr begeisterte Anhänger finden. Weniger verwunderlich ist, dass Frauen deutlicher aktiver sind, wenn es ums mobile Shoppen geht als Männer, die sich wie so oft eher zurückhalten, wenn es um dieses Thema geht. Konkret sieht es so aus, dass 53,3 % der befragten Damen gerne mit der passenden App shoppen, bei den Herren sind es gerade mal knapp 40 %. Beide Geschlechter haben aber eine spezielle Vorliebe beim Einkauf im Internet, denn am meisten werden von Frauen und auch von Männern Bücher auf dem online Weg gekauft. Frauen kaufen sich gerne ihre Garderobe im Online-Shop, denn 50,2 % gaben an, dass sie sich im Netz nach den neusten Trends umschauen und dann auch kaufen. Männer legen eher keinen großen Wert auf den Klamottenkauf online, sondern buchen dagegen lieber eine schöne Reise. Mit der passenden App buchen immerhin 36,2 % der befragen Herren eine Ferien- oder eine Wochenendreise. Auch der Kauf von Elektrogeräten via Internet und dazu noch mobil kommt bei 35,4 % der Männer immer besonders gut an. 35 % kaufen sich auch DVDs und CDs gerne im Netz, und das mit dem Smartphone oder mit dem Tablet. Ein Drittel der Internetshopper kann sich übrigens vorstellen, auch in der Zukunft mit dem Tablet oder dem Smartphone einkaufen zu gehen.

Beinahe jeder Fünfte ist im Netz unterwegs, und das immer häufiger mit einem mobilen PC als mit dem Computer am heimischen Schreibtisch. Die meisten finden es bequemer und es geht schneller, wenn man ins Internet will. Wenn eingekauft wird, dann immer wieder gerne in einem Zeitraum zwischen 17:00 Uhr und 20:00 Uhr, also einer Zeitspanne, in der viele vom Büro auf dem Weg nach Hause sind. So wird in vielen Fällen Zeit gespart und man kann sich mit shoppen auch prima die Zeit vertreiben, bis der Bus oder die Bahn am Ziel ist.

Wer meint, dass das Smartphone die Nummer eins ist, wenn es ums mobile Einkaufen geht, der irrt sich, denn das praktische Tablet läuft dem Handy immer mehr den Rang ab. Waren es vor einem Jahr noch 11,9 % der damaligen Studienteilnehmer, die mit einem Tablet im Netz geshoppt haben, so sind es heute bereits 17,6 % und die Tendenz geht weiter nach oben. Jeder vierte Haushalt hat mittlerweile mehr als ein Tablet im Gebrauch, und jeder Dritte, der für die aktuelle Studie befragt wurde, gab an, dass er sein Tablet lieber nutzt als das Smartphone. Im Gegensatz zum Smartphone, das mehr zum Telefonieren genutzt wird, dient das Tablet mehr zum Surfen oder zum Schreiben von Mails. Zudem nutzen viele ihr Tablet, um nachrichtentechnisch immer auf dem Laufenden zu bleiben.

Bildquelle: © Gerd Altmann / Pixelio.de

Über Markus

Markus Kellermann ist bereits seit 1999 im Online-Marketing tätig und Geschäftsführender Gesellschafter der Digital-Marketing-Agentur xpose360 GmbH mit Sitz in Augsburg. Als Autor hat Markus Kellermann bereits eine Vielzahl von Artikeln in Fachmagazinen publiziert. Zudem organisiert er mit der Affiliate NetworkxX, der Affiliate Conference und dem Affiliate Innovation Day drei der bedeutendsten Affiliate-Veranstaltungen und betreibt neben dem Affiliate-Portal affiliateBLOG.de auch den Podcast Affiliate MusixX.