Donnerstag, 19. Oktober 2017

Geld verdienen mit YouTube & Co.

Das Thema des Monats in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift Webselling 3/12  lautet „Geld verdienen mit YouTube und Co.“

Hierzu ist ein Interview und eine Checkliste von mir entstanden, die Ihr auch als pdf-Download findet.

Weitere Themen in der aktuellen Webselling sind u.a.

– Google Places ausreizen
– WordPress SEO aufgebohrt
– Blitz-Relaunch des Onlineshops
– Neue Webe im E-Commerce
– Die neue Button-Lösung
– uvw.

Das Interview findet Ihr auch hier zum Nachlesen:

Der richtige Umgang mit YouTube und Co. ist ausschlaggebend für einen erfolgreichen Kurs. Worauf Sie bei der Produktion und der Veröffentlichung von Videos achten sollten, verrät Ihnen Affiliate-Marketing-Experte Markus Kellermann.

In welchen Abständen sollte man solche Werbevideos online stellen?

Markus Kellermann: Das hängt sehr von dem Thema ab. So könnte man beispielsweise Kosmetiktipps in einem wöchentlichen Empfehlungsvideo präsentieren. Bei Sportprodukten könnte man z. B. auch täglich über die sportlichen Entwicklungen bei einem Triatlon-Training berichten. Somit gibt es eigentlich keine bestimmte Empfehlung für die Häufigkeit von Videos. Letztendlich entscheiden die Zuschauer, wie interessant ein Video-Channel ist und wie hilfreich die Informationen dafür sind.

Wie macht man generell seine Videos im Internet bekannt?

Markus Kellermann: Zum einen besteht natürlich die Möglichkeit, über eine entsprechende Optimierung auch über die Google Universal Search integriert zu werden. Dabei wird das Video dann auch bei der Suche nach entsprechenden Keywords gefunden. Eine andere Möglichkeit ist, durch entsprechendes virales Marketing und auch YouTube-Marketing auf ein Video aufmerksam zu machen.

Wirkt das?

Markus Kellermann: Mit der zunehmenden Zahl von Aufrufen und Bewertungen steigt dann das Interesse an dem Video und somit auch die Bekanntheit. Neue Videos werden zudem automatisch in aktuelle You-Tube-Listen integriert. Es macht Sinn, sich am Anfang besonders zu engagieren, da man aus diesen Listen ebenfalls viele Besucher erhalten kann. So kann man z. B. via YouTube-E-Mailing über die neuen Videos berichten. Zudem sollte man alle möglichen Bookmark- und Bewertungssysteme mit dem neuen Video füttern.

Ist das nicht zu kostenaufwändig im Vergleich zu den Erlösen, die das bringen kann?

Markus Kellermann: Das hängt vom eigenen Knowhow ab. Wenn man selbst das nötige Wissen hat, wie man ein Video in der Google-Suche platziert, und auch kreativ genug ist, durch eine virale Kampagne viele Besucher für seinen Video-Channel zu erreichen, hat man schon einmal die Voraussetzung, durch genügend Traffic auch die entsprechenden User zu erreichen, die man dann mit einem gut gestalteten Video auch von den Produkten überzeugen kann.

Hand aufs Herz: Wird man damit reich oder halten sich die Einnahmen in Grenzen?

Markus Kellermann: Die Provisionserlöse, die man durch den vermittelten Verkauf erzielen kann, hängen vom Thema ab. Im Modebereich z. B. liegen diese im Durchschnitt bei 5 bis 10 Prozent vom Umsatz.

Videos zu produzieren, hört sich umständlich an, mit Bannern lässt sich für Affiliates aber kaum noch was verdienen? Gibt es auch Alternativen, wie man besser Geld verdienen kann?

Markus Kellermann: So ganz kann man dem nicht zustimmen. Auch mit konversionsstarken Bannern, die im richtigen Umfeld platziert sind, kann man auch heute noch als Affiliate gute Umsätze erzielen. Alternativen zum klassischen Affiliate-Marketing über Banner sind natürlich auch Mobile Marketing sowie Social-Media-Marketing über entsprechende Fanpages oder Facebook-Ads.

Den kompletten Artikel findet Ihr hier zum Download:

Weitere Artikel und Interviews mit mir findet Ihr im Pressebereich von markus-kellermann.de

Über Markus

Markus Kellermann ist bereits seit 1999 im Online-Marketing tätig und Geschäftsführender Gesellschafter der Digital-Marketing-Agentur xpose360 GmbH mit Sitz in Augsburg. Als Autor hat Markus Kellermann bereits eine Vielzahl von Artikeln in Fachmagazinen publiziert. Zudem organisiert er mit der Affiliate NetworkxX, der Affiliate Conference und dem Affiliate Innovation Day drei der bedeutendsten Affiliate-Veranstaltungen und betreibt neben dem Affiliate-Portal affiliateBLOG.de auch den Podcast Affiliate MusixX.

Ein Kommentar

  1. Toller Artikel im Webselling…habe eigentlich durch den Link die Seite hier gefunden und so auch diese und die anderen seiten der beiden Interview Partner besucht…

    Aber echt gute Beiträge über Affiliate Marketing und Veranstaltungen rund um dieses Thema!