Donnerstag, 30. März 2017

Mit Gutscheinportalen jährlich bis zu 3.500 Euro sparen

Wer clever einkauft, könnte im Jahr bis zu 3.500 Euro sparen, stellt Deals.com, das Portal für kostenlose Gutscheine und Rabatte, fest. Laut einer Berechnung des statistischen Bundesamtes gibt jeder Deutsche im Durchschnitt jährlich 17.728 Euro für Hobbys, Reisen, Lebensmittel und Co. aus* – Tendenz steigend. Das muss nicht sein: Gutscheinseiten bieten Sparmöglichkeiten für fast alle Lebensbereiche – bei Rabatten von durchschnittlich rund 20 Prozent ist pro Kopf eine Ersparnis von 3.500 Euro im Jahr möglich.

Wie das Statistische Bundesamt ermittelte, shoppten im letzten Jahr über 42,3 Millionen Bundesbürger** Produkte oder Dienstleistungen für private Zwecke online. Sparen scheint dabei aber nicht unbedingt die Devise zu sein. Denn auch wenn Gutschein- und Rabattportale wie Deals.com immer bekannter werden, werden sie noch viel zu selten genutzt. Laut der aktuellen Couponing-Studie von Deals.com schätzen über 75 Prozent der Deutschen, dass sie mit Gutscheinportalen lediglich bis zu 100 Euro jährlich sparen können. Doch das sind gerade einmal vier Prozent von dem, was statistisch möglich wäre.

Gutscheinportale schonen die Familienkasse. Werden die zahlreichen Rabattaktionen zur richtigen Zeit eingesetzt, sind bei Online-Einkäufen für Mode, Kind, Auto, Haus und Garten sowie in vielen anderen Bereichen beachtliche Ersparnisse von bis zu 3.500 Euro im Jahr möglich. Im Schnitt sind Rabatte von 20 Prozent für mehr als 1000 Online-Shops – darunter große Marken wie Zalando und H&M – erhältlich“, so Tobias Conrad, General Manager von Deals.com.

Beispiel Mode: Jeder Deutsche gibt durchschnittlich 1.248 Euro im Jahr für Bekleidung* aus. Bei im Schnitt 20 Prozent Nachlass kann über ein Gutscheinportal wie Deals.com allein in diesem Segment jährlich rund 250 Euro oder mehr eingespart werden. Die Angebote von Deals.com umfassen die Kategorien Mode, Reisen, Elektronik und Beauty sowie Auto, Kind, Haus und Garten und reichen bis hin zu Gesundheit und Lebensmittel.

Informationen zu den Ergebnissen der Deals.com Couponing-Studie 2013 finden Sie hier: http://www.deals.com/couponing-studie-2013.

* Berechnung des statistischen Bundesamtes „Laufende Wirtschaftsrechnungen (LWR) 2011“
** Berechnung des statischen Bundesamtes „Erhebung zur Nutzung von Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) in privaten Haushalten“

gutschein-sparen

Über Markus

Markus Kellermann ist bereits seit 1999 im Online-Marketing tätig und Geschäftsführender Gesellschafter der Digital-Marketing-Agentur xpose360 GmbH mit Sitz in Augsburg. Als Autor hat Markus Kellermann bereits eine Vielzahl von Artikeln in Fachmagazinen publiziert. Zudem organisiert er mit der Affiliate NetworkxX, der Affiliate Conference und dem Affiliate Innovation Day drei der bedeutendsten Affiliate-Veranstaltungen und betreibt neben dem Affiliate-Portal affiliateBLOG.de auch den Podcast Affiliate MusixX.

2 Kommentare

  1. Welche Relevanz hat denn deals.com im deutschen Markt? Sind mir noch nie wirklich bei meinen Streifzügen durchs Internet unter gekommen und auch bei der Suche (Google) habe ich deals.com noch nicht wirklich gesehen. Wie aussagekräftig sind solche „PR“-Beiträge und warum wird hier nicht besser recherchiert?

  2. Guten Tag, ich besuchte ihre Seite und fand die sehr interessant und ideenreich. Ich werde daher auf meiner Seite im Netz http://Sparplattform.de Ideen geistig aufgreifen wollen um die bestehende Seite Shoppingplattform zum sparen besser zu gestalten. Sollten Einwände bestehen bitte ich schon jetzt Kontakt aufzunehmen. Unter aufnehmen von Ideen verstehen wir nicht die Verletzung von Urheberrechten. Danke. Mit freundlichen Grüßen