Sonntag, 28. Mai 2017

Mobile surfen, aber am liebsten Zuhause

Eine neue Studie des Pew Research Center, die man bei http://www.internetworld.de nachlesen kann, hat Erstaunliches herausgefunden: Die meisten, die ein Tablet oder ein Smartphone besitzen und damit auch die Möglichkeit haben, mobil im Netz zu surfen, machen das am liebsten, wenn sie zu Hause sitzen. Nur wenige sind tatsächlich mobil, wenn sie grade mobil, also unterwegs sind. 85 % lesen zu Hause ihre Mail und das besonders gern in den frühen Abendstunden. Nur magere 3 % nutzen ihr Tablet tatsächlich, wenn sie auf dem Weg zu Arbeit oder anderweitig unterwegs sind. 11 % lesen ihre Mails in der Arbeit, oder wenn sie Pause haben. Bei den Smartphone Nutzern sieht es ähnlich aus. 58 % der Smartphone Nutzer lesen in den eigenen vier Wänden ihre Nachrichten, 29 % informieren sich am Arbeitsplatz und nur 10 % lesen ihre Mails, wenn sie unterwegs sind.

Ein Tablet und auch ein modernes Smartphone bieten eine Fülle von Möglichkeiten, aber diese Möglichkeiten werden kaum genutzt, denn 65 % der Tablet Besitzer nutzen ihre Geräte nur, um ihre Mails und die Nachrichten zu lesen. Erst dann kommen Spiele, dann die sozialen Netzwerke wie Twitter oder Facebook, dann folgen E-Books, Filme und Zeitschriften. 80 % der Smartphone Nutzer lesen nur die Mails und 62 % sind mobil in sozialen Netzwerken unterwegs. Die Studie hat aber noch etwas Interessantes herausgefunden, und zwar, dass der Hype, der um die Tablets anfänglich gemacht wurde, langsam aber sicher wieder abflaut. Nur 68 % derjenigen, die sich ein Tablet gekauft haben, nutzen dieses auch mindestens einmal am Tag, 2011 waren das noch 77 %. Durchschnittlich liegt die Nutzungsdauer bei ca. einer Stunde und knapp 50 Minuten.

Viele haben ein Tablet oder auch ein Smartphone, aber das ist nicht die einzige Quelle, um Nachrichten und Mails zu lesen, die Besitzer suchen auch nach anderen Möglichkeiten. 77 % schauen in den Computer und 55 % der Befragten gucken tatsächlich noch in die gute alte Zeitung. Jeder Vierte ist vielseitig und nutzt alle Möglichkeiten. Eine Gruppe Nutzer ist aber besonders aktiv und das sind die jungen Frauen. Ein Drittel der jungen Frauen surft mit dem Smartphone im Netz und 70 % sind mindestens einmal am Tag mobil im Netz. 53 % sogar mehrmals am Tag, und die Zahl derjenigen, die mehr als eine Stunde mobil surft, wird immer größer. Knapp 33 % der Frauen unter 20 Jahre ist besonders emsig im mobilen Internet unterwegs, bei Männern im gleichen Alter sind es nur knapp 18 %.

Auch wenn der überwiegende Teil der Tablet- und Smartphone Nutzer zu Hause seine Mails liest und im Netz surft, alle schätzen bei einem Tablet und beim Smartphone die Bequemlichkeit und auch die Schnelligkeit. Nicht nur der Hype um die praktischen Smartphones lässt langsam nach, auch die Apps, für die bezahlt werden muss, verlieren ihre Attraktivität. 67 % sind nicht mehr bereit für eine App zu bezahlen, im vergangenen Jahr waren es nur 62 %.

Bildquelle: © Niko Korte / Pixelio.de

Über Nadine