Sonntag, 19. November 2017
Neue Werbeausgaben-Prognose für 2015: 700 Mio. Euro im Affiliate-Marketing

Neue Werbeausgaben-Prognose für 2015: 700 Mio. Euro im Affiliate-Marketing

Bereits 2013 wurden die letzten Umsatzprognosen für die Affiliate-Branche vom OVK veröffentlicht. Damals lag die Werbeausgabenprognose bei 440 Mio. Euro für das Jahr 2013 mit einem Wachstum von 7%.

Anschließend wurden aus politischen Gründen die Werbeaugabeprognosen getrennt und für den Bereich Affiliate-Marketing durch den BVDW keine Marktzahlen mehr veröffentlicht. Die Unit Affiliate-Netzwerke arbeitet zwar seit Jahren an neuen Marktprognosen, doch bisher wurde hier leider nichts mehr veröffentlicht.

Umso schwieriger ist es natürlich für Marketingverantwortliche den Affiliate-Markt einzuschätzen, und Ableitungen der Umsatzpotentiale zu treffen, v.a. wenn das Unternehmen bisher noch kein Affiliate-Marketing betreibt.

Der iBusiness-Verlag hat deswegen nun eine neue Werbeausgaben-Prognose für das Affiliate-Marketing veröffentlicht.

Lt. iBusiness basiert der neue Forecast v.a. auf folgenden Faktoren:

  • 2013 lagen die Werbekostenausgaben bei 440 Mio. Euro für Deutschland
  • Das jährliche Wachstum lag bis dato bei ca. 7%-10%
  • Lt. Expertenschätzungen beträgt der Marktanteil von Private Networks bei ca. 20%-30%. Diese Werbeausgaben waren bisher in den OVK-Zahlen nicht berücksichtigt und sollten daher dazugerechnet werden

Demnach müssten die Werbeaugaben für Affiliate-Marketing für 2015 bei ca. 700 Mio. Euro liegen.

Was allerdings nach wie vor nicht berücksichtigt wird, sind die Werbeprovisionen über die Affiliate-Big-Player Amazon und eBay Partner Network. Wenn man diese Werbeausgaben hinzurechnen würde, dann liegen die Werbeumsätzen natürlich noch wesentlich höher.

 

Bildquelle: © Marko Greitschus / Pixelio.de

 

 

Über Markus

Markus Kellermann ist bereits seit 1999 im Online-Marketing tätig und Geschäftsführender Gesellschafter der Digital-Marketing-Agentur xpose360 GmbH mit Sitz in Augsburg. Als Autor hat Markus Kellermann bereits eine Vielzahl von Artikeln in Fachmagazinen publiziert. Zudem organisiert er mit der Affiliate NetworkxX, der Affiliate Conference und dem Affiliate Innovation Day drei der bedeutendsten Affiliate-Veranstaltungen und betreibt neben dem Affiliate-Portal affiliateBLOG.de auch den Podcast Affiliate MusixX.

2 Kommentare

  1. Interessante Zahlen. Mir war gar nicht klar. dass der Affiliate-Markt schon so groß ist. Und das noch ohne Berücksichtigung von Amazon. Gibt es denn Prognosen zur weiteren Entwicklung des Marktes für die nächsten Jahre (eher weiteres Wachstum oder Stagnation oder Rückgang)?

  2. Hallo Markus,

    danke für den Bericht.

    Interessante wären wirklich mal die Zahlen von Amazon, man müsste mal schauen ob die in den Geschäftsberichten irgendwo die kumulierte Ausschüttung an Drittpartner darstellen müssen.

    Wäre für eine Bachelor / Masterarbeit doch mal ein interessanter Ansatz, wie sich das Verhältnis bei den Top 3 Playern in den letzten 10-20 Jahren geändert hat, natürlich mit den Korrelationszusammenhängen „Einführung Adsense“ usw.

    Ganz besonders interessant wäre dann eine These darüber, wie sich Affiliatemarketing unter der Modellannahme aus der Vergangenheit für die Zukunft verhält, natürlich mit der entsprechenden Variablenbeeinflussung neuer Technologien.

    Beste Grüße
    Jörg