Sonntag, 28. Mai 2017

Oma kauft anders ein als ihre Enkel

636681_web_R_K_B_by_Rainer Sturm_pixelio.deEine neue Studie von ECC mit dem Titel „Erfolgsfaktoren im E-Commerce“, die man jetzt bei internetworld.de nachlesen kann, wollte von 10.000 Internetusern ab 16 Jahre wissen, worauf sie bei einer Webseite besonders achten, und gab es einige neue, aber auch weniger überraschende Aussagen. Es gibt ganz unterschiedliche Vorstellungen und auch Erwartungen, die die einzelnen Altersgruppen von einer Webseite oder von einem Online-Shop haben. Die meisten für die Studie Befragten, die schon jenseits der 50 sind, möchten sich in erster Linie über den angebotenen Service einer Seite oder eines Shops informieren. Wie die Seite aussieht und wie sie im Einzelnen gestaltet ist, das spielt primär keine allzu große Rolle. Das sieht bei den jüngeren Usern ganz anders aus, denn sie legen großen Wert auf das Aussehen einer Seite, das Design muss stimmen. Welche Informationen es gibt und welche Serviceleistungen angeboten werden, das ist erst an zweiter Stelle von Interesse.

Aber auch in anderen Dingen unterscheiden sich alt und jung, wenn es um eine Webseite oder um einen Online-Shop geht. So wollen die Älteren gerne alles sehr genau wissen und studieren die Produktinformationen. Von Interesse sind aber auch die Versandkosten und die Bedingungen, zu denen geliefert werden kann. Den Jüngeren ist es im Grunde egal, Hauptsache die Seite und auch die Produkte, die dort angeboten werden, sind schick, praktisch oder eben cool. Was bei der Studie allerdings von Interesse ist, das ist die Tatsache, dass es die ältere Generation ist, die gerne eine bestimmte Seite oder auch einen Shop weiterempfiehlt, und das, obwohl die Senioren deutlich weniger in den sozialen Netzwerken wie Facebook oder Twitter unterwegs sind. Vor allem wenn sie von einem Produkt oder von einer Leistung überzeugt oder sogar begeistert sind, dann empfehlen sie dieses Produkt gerne mal ihren Bekannten und Freunden.

Für viele Shops und Webseitenbetreiber ist die Studie sehr aufschlussreich, denn sie kann effektiv dabei helfen, den Shop neu zu gestalten, wenn ältere Kunden angesprochen werden sollen. Die „Best Ager“, wie die älteren Kunden auch gerne genannt werden, sind im Kommen, was das Shoppen im Internet angeht. Viele Menschen über 50 haben einen eigenen PC und nutzen gerne das Internet, wenn sie bequem und günstig einkaufen gehen wollen. Der Branchenriese Amazon hat sich auf die Generation 50+ bereits eingestellt und startet ein neues Shoppingportal mit Gesundheits- und Wellness-Produkten, das sich ganz explizit an die älteren User wendet. In den USA gibt es dieses Portal für die sogenannten Silver Surfer schon, und es wird dort auch nach Angaben von Amazon auch gut angenommen. Ältere Kunden finden in diesem speziellen Shop unter anderem Kosmetik und Wellness Produkte, aber auch Blutdruckmessgeräte, Nahrungsergänzungsmittel und auch Bücher und Reiseführer für Menschen in der zweiten Lebenshälfte. In Deutschland wird dieses Portal wahrscheinlich ebenfalls gut ankommen, denn auch in Deutschland steigt die Zahl der Menschen über 50 Jahre, die sich im Internet immer mehr zu Hause fühlen, und vor allen Dingen dort auch gerne mal einkaufen gehen.

Bildquelle: © Rainer Sturm / Pixelio.de

Über Nadine