Freitag, 28. April 2017

Online-Shopping – für viele zu unsicher

654057_web_R_K_by_Windorias_pixelio.de (2)Online-Shopping? Ja bitte, aber es sollte sicher sein. Im Prinzip kaufen die Deutschen gerne im Internet ein, aber immer mehr haben Bedenken, ob das auch wirklich sicher ist. 98 % kaufen gelegentlich im Netz ein, aber die Mehrheit, rund 54 %, hat den Online-Einkauf aufgrund von Sicherheitsbedenken wieder abgebrochen. Nach einer Umfrage des Deutschen Instituts für Vertrauen und Sicherheit im Internet, kurz DIVISI, haben die meisten Deutschen Angst um ihre persönlichen Daten, aber auch der Zahlungsverkehr macht vielen zu schaffen. Neben der Skepsis zeigt sich aber auch das zwiespältige Kaufverhalten der Deutschen, denn wenn ein alternatives Angebot fehlt, dann wird gekauft, auch wenn es Sicherheitsbedenken gibt.

In diesem Zusammenhang stellt sich die Frage: Was wollen die deutschen Verbraucher eigentlich? Sie wollen in erster Linie ein möglichst gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Geschätzt wird aber auch eine unkomplizierte Handhabung, wenn es um das Bestellen und Versenden der Ware geht, und von Interesse ist auch, welche Gütesiegel ein Online-Shop hat. Hat ein Shop keine ausreichenden Gütesiegel, dann brechen die meisten der Befragten den Einkauf sofort ab.

Die deutschen Online-Shopper sind treu, denn sie kaufen gerne in Shops, die sie schon einmal besucht und wo sie gute Erfahrungen gemacht haben. 85 % sehen zuerst nach, ob ein Shop auch vertrauenswürdige Bezahlmöglichkeiten hat und für 79 % spielt die sichere Übertragung der Daten eine sehr wichtige Rolle. Ein Viertel der Befragten gab an, dass sie sich vor dem Einkauf gründlich über den Shop informieren und auch bei Bekannten und Freunden fragen, ob diese schon einmal in diesem Shop gekauft haben.

Wenn es ums Bezahlen geht, dann steht bei den Frauen mit 67 % der Kauf auf Rechnung ganz oben auf der Liste, während die Herren der Schöpfung mit 63 % mehr den Bezahldiensten wie zum Beispiel PayPal vertrauen. Der Standort war bei der Umfrage ebenfalls ein Thema und es stellte sich heraus, dass die überwiegende Mehrheit (78 %) von zu Hause aus mit dem Smartphone oder mit dem Tablet einkauft. Wenn es ums mobile Shopping geht, dann sind die Sicherheitsbedenken groß und jeder Zweite, der im Internet einkauft, befürchtet, dass die Übertragung vom Smartphone oder vom Tablet nicht sonderlich sicher ist. Sie wollen private Daten wie beispielsweise Kontodaten, Adressen und Telefonnummern sicher wissen, und das ist nach Ansicht von vielen beim mobilen Shopping im Netz nicht der Fall.

Was wird im Internet besonders häufig gekauft? Nach wie vor stehen Modeartikel wie Kleidung, Schuhe und Accessoires ganz oben auf der Wunschliste, dann folgen Bücher und DVDs und an dritter Stelle sind dann technische Produkte zu finden. Auch Kinderkleidung und Spielwaren werden gerne im Online-Shop gekauft. Weniger interessant sind Lebensmittel, die beim Online-Shopping immer noch keine allzu große Rolle spielen, und auch wenn es ums Verreisen geht, dann vertrauen die meisten Online-Nutzer lieber dem Reisebüro vor Ort, als dem Reisebüro und den Reiseanbietern im Internet.

Bildquelle: © Windorias / Pixelio.de

Über Nadine