Samstag, 22. Juli 2017

Partner-Newsletter Text oder HTML

Bei Affiliate-Managern kommt immer wieder die Frage auf, sollte man einen Partner-Newsletter einfach als schnelle Text-Mail versenden oder als grafischen HTML-Newsletter.

Meine Empfehlung ist hier eindeutig der HTML-Newsletter, da man damit sehr einfach z.B. neue Gutscheinbanner oder neue Werbemittel visualisieren kann und der Partner somit auf den ersten Blick sieht worum es überhaupt geht.

Wenn ein Affiliate täglich viele Publisher-Newsletter erhält, wird er diese sehr schnell durchklicken und bei dem Newsletter hängen bleiben, welcher grafisch die wichtigste Information hervorhebt.

Auch der Betreff ist für einen Partner-Newsletter sehr wichtig. So wird ein Partner eher einen Newsletter mit dem Betreff „20,- EUR Gutschein bei Mustershop“ anklicken, als bei „Partner-News bei Mustershop“.

Eine weitere Bestätigung für den HTML-Newsletter zeigt auch eine neue Studie von Newsmarketing.

So erzeugen grafisch anspruchsvolle HTML-Newsletter einen nahezu verdreifachten Performanceindex-Wert als eine zu 75% von Text dominierte E-Mail.

Wie denkt Ihr darüber? Welche Newsletter schaut Ihr Euch eher an und wie wichtig sind Euch Partner-Newsletter, um über aktuelle Aktionen informiert zu werden.

© Stephanie Hofschlaeger/PIXELIO

Über Markus

Markus Kellermann ist bereits seit 1999 im Online-Marketing tätig und Geschäftsführender Gesellschafter der Digital-Marketing-Agentur xpose360 GmbH mit Sitz in Augsburg. Als Autor hat Markus Kellermann bereits eine Vielzahl von Artikeln in Fachmagazinen publiziert. Zudem organisiert er mit der Affiliate NetworkxX, der Affiliate Conference und dem Affiliate Innovation Day drei der bedeutendsten Affiliate-Veranstaltungen und betreibt neben dem Affiliate-Portal affiliateBLOG.de auch den Podcast Affiliate MusixX.

Ein Kommentar

  1. Warum nicht beides? Man kann mehrere Content-Types in einer einzigen Mail verschicken. Der Mail-Client versucht dann erst die HTML-Variante und wenn er die nicht kann (oder der Benutzer das nicht will), nimmt er eben die Text-Variante.