Samstag, 27. Mai 2017

Reinclusion Request bei Google

Nach langer Zeit musste ich mal wieder einen Reinclusion Request für eine expired Domain vornehmen und stellte fest, dass dies nicht mehr über das normale Feedbackformular gemacht wird, sondern über das Google Webmasters Tool.

Hier eine aktuelle Beschreibung für den Reinclusion Request:

1. Domain verifizieren

Zuerst einmal muss man seine Domain verifzieren, damit man Google beweisen kann, dass die Domain auch dem Antragsteller gehört.

Dies kann man auf 2 Arten machen

a) Man fügt einen von Google generierten Meta-Tag in den Website-Header ein
b) Man lädt eine Domain HTML-Seite in das Webmasters Tool hoch

Ich habe mich für Möglichkeit a) entschieden und den Meta-Tag eingebunden. Anschließend erkennt Google die Domain und fügt sie dem Webmasters Tool hinzu.



2. Reinclusion Request

Nachdem die Domain im Webmasters Tool verifiziert wurde, kann man verschiedene Möglichkeiten auswählen, u.a. auch „Submit a Reinclusion Request“.

3. Ausfüllen des Requests

Nun gelangt man zu einem Request-Formular. Dort bestätigt man, dass die Seite den Google Richtlinien entsprechen und beschreibt in einem kurzen Statement warum die Seite gekickt wurde und was man dagegen unternommen hat.

Anschließend schickt man den Reinclusion Request ab.

Witzig dabei ist, dass Google auch nachfrägt, ob die Seite von einem bestimmten SEO oder einer SEO-Agentur betreut wurde und man im Request den Namen dieser angeben soll 🙂

4. Abwarten und Tee (oder Bier) trinken

Das wars dann eigentlich schon. Nun muss man eben abwarten, bis Google die Seite neu bewertet hat.

Fortsetzung folgt…

Über Markus

Markus Kellermann ist bereits seit 1999 im Online-Marketing tätig und Geschäftsführender Gesellschafter der Digital-Marketing-Agentur xpose360 GmbH mit Sitz in Augsburg. Als Autor hat Markus Kellermann bereits eine Vielzahl von Artikeln in Fachmagazinen publiziert. Zudem organisiert er mit der Affiliate NetworkxX, der Affiliate Conference und dem Affiliate Innovation Day drei der bedeutendsten Affiliate-Veranstaltungen und betreibt neben dem Affiliate-Portal affiliateBLOG.de auch den Podcast Affiliate MusixX.

Ein Kommentar

  1. „and all spam on the site is fixed…“ – So hast du das abgeschickt??!!
    Ist ja lustig 🙂