Donnerstag, 19. Oktober 2017

Richtige Anzeigenplatzierung

Im Google Adsense-Blog gibt es gerade Tipps für die richtige Platzierung von Google Adsense-Anzeigen. Was für Google Adsense gilt, ist natürlich auch für Werbung über Affiliate Marketing möglich.

Vorausgegangen ist eine Einbindung von Adsense auf sueddeutsche.de.

Das beste Ergebnis dabei wurde mit einer Textanzeige unter den jeweiligen Artikel und zusätzlich im rechten unten Bereich erzielt.

Zudem empfiehlt die SZ, dass neben den Anzeigenplatzierungen, auch ein Mix aus Position der Anzeigen und Farbgestaltung für die guten Ergebnisse mitentscheidend sind. Somit empfiehlt sich, dass die Farben, das Format und die Position der Anzeigen möglichst nah an das Design der Website angepasst werden soll.

Viele Partnerprogramme bieten dazu ja bereits einen Werbemittel-Generator an, mit dem der Affiliate passende Werbemittel zum Design seiner Seite erstellen kann.

Über Markus

Markus Kellermann ist bereits seit 1999 im Online-Marketing tätig und Geschäftsführender Gesellschafter der Digital-Marketing-Agentur xpose360 GmbH mit Sitz in Augsburg. Als Autor hat Markus Kellermann bereits eine Vielzahl von Artikeln in Fachmagazinen publiziert. Zudem organisiert er mit der Affiliate NetworkxX, der Affiliate Conference und dem Affiliate Innovation Day drei der bedeutendsten Affiliate-Veranstaltungen und betreibt neben dem Affiliate-Portal affiliateBLOG.de auch den Podcast Affiliate MusixX.

2 Kommentare

  1. Sonja Schmieder

    TradeDoubler startet AdMatch!
    Wir freuen uns, bekannt geben zu können, dass TradeDoublers Lösung kontextbasierter Werbemittel-Auslieferung gestartet ist: td AdMatch. Entdecken Sie als Publisher td AdMatch!
    td AdMatch analysiert den Inhalt der Webseite und liefert die dazu passenden Werbemittel der Advertiser aus. td AdMatch trifft genau die Interessen der Zielgruppe, hält die Werbemittel auf aktuellem Stand und führt zu starker Performance.
    Die Klickrate wird gesteigert und mehr Leads, Sales und Vergütung werden generiert! Es gibt drei verschiedene Arten kontextbasierter Werbemittel, aus denen ausgewählt werden kann:

    1. Text Ads
    Text Ads bereichern Ihren Seiteninhalt und sind einfach zu integrieren. Füllen Sie freie Flächen. Als dezente Werbemittel bringen Text Ads noch immer starke Klickraten, insbesondere wenn deren Erscheinungsbild auf Ihre Webseite angepaßt wird.
    2. Produkt Ads
    Eingebaut in Ihre Webseiten, werten Produkt Ads den Inhalt der Seiten auf, insbesondere auf Internetseiten mit hohem Volumen an Podukten. Profitieren Sie von einer umfangreichen Produktdatenbank mit täglich importierten Produktdaten.
    3. Image Ads
    Anstelle einer manuellen Auswahl der Werbemittel zur Integration auf Ihrer Internetseite nutzen Sie td AdMatch Image Ads (Image, HTML und Flash), um sicher zustellen daß sie die richtige Zielgruppe mit den relevantesten und neuesten Werbemitteln erreichen.

  2. Hallo,
    zu deinem o.g. Versuch lässt sich einfach nur sagen: es kann aber auch anders laufen ;-). Ich glaube, dass jede Seite, jedes Themengebiet, jede Userschicht anders auf Werbeeinblendungen reagiert. Deshalb sollte man mit der Werbung experimentieren. Einmal weiter oben – einmal links – einmal kleiner und dann wieder in einer anderen Farbe. Es gibt soviele Möglichkeiten, wirklich gute Umsätze mit Adsense zu fahren – und die Besucher der Page trotzdem nicht übermassen zu nerven.
    Birgit