Freitag, 28. November 2014
Breaking News

Social Shopping – einfach einkaufen

Eine neue Studie von eResult, die bei http://www.internetworld.de veröffentlicht wurde, ging dem neuen Trend Social Shopping auf den Grund und fragte nach, warum so viele Menschen sich für diese Form des Einkaufsbummels entscheiden. Einkaufen im Internet ist nichts wirklich Neues und auch Mitglied bei einem der vielen sozialen Netzwerke zu sein, ist keine Besonderheit mehr. Alle, die sich für Social Shopping entscheiden, verbinden praktisch diese beiden Dinge miteinander, denn sie klicken beispielsweise von ihren Facebook Account direkt zu einem der Onlineshops, um dort einkaufen zu gehen und verschwenden keine Zeit mehr damit, den Shop im Netz zu suchen. Was aber beim Social Shopping noch wichtiger zu sein scheint, ist, dass immer mehr Menschen sich an den Kommentaren und Bewertungen der Internetshops orientieren und gerne das kaufen, was andere ihnen wärmstens empfehlen.

Rund die Hälfte all derer, die in einem der sozialen Netzwerk aktiv sind, ist sehr interessiert an den Bewertungen und Empfehlungen von anderen Usern und lesen nach, bevor sie sich für ein bestimmtes Produkt entscheiden. Zweifünftel der User kann sich mittlerweile vorstellen, mit einer entsprechenden App auch selbst im Netz einkaufen zu gehen. Immer mehr Menschen erkennen für sich einen Mehrwert beim Einkaufen im sozialen Netz gegenüber dem Einkauf im normalen Einzelhandel in der Fußgängerzone. Auch wenn es in einem Shop oder bei einer Dienstleistung keine Bewertungen oder Empfehlungen gibt, stört das nach eigenen Angaben rund 70% der aktiven sozialen Netzwerker nicht sonderlich. Einem Viertel ist es aber wichtig und sie shoppen nur dort, wo andere Kunden bereits ein Feedback geschrieben haben und würden nicht in einem Shop kaufen, der keine Bewertungsmöglichkeiten bietet.

45% der Mitglieder in sozialen Netzwerken bewertet und kommentiert auch selbst und knapp 10% empfiehlt Dinge an andere Nutzer weiter. Frauen sind in dieser Beziehung besonders aktiv, denn es sind mit 13% mehr Frauen, die diese Funktionen nutzen, und nur 10% von den Männern teilen seine Eindrücke beim Einkauf im Netz auch mit anderen. Im Zusammenhang mit Social Shopping ist es natürlich wieder einmal mehr Facebook, die ihren Nutzern das Besondere bieten. Seit ein paar Wochen bietet Facebook seinen Nutzern die Möglichkeit, Flüge der amerikanischen Fluggesellschaft Delta Air direkt und ohne Umwege auf Facebook zu buchen. 40% der User finden diese Möglichkeit sehr interessant und könnten sich vorstellen, einen Flug mit Delta direkt bei Facebook zu buchen und nicht sofort zu Delta zu klicken. Es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis man bei Facebook auch andere Dinge buchen, kaufen oder bestellen kann. Den Nutzern gefällt es, aber die meisten wollen diese Gelegenheit nur dann nutzen, wenn es sich um ein bekanntes Unternehmen oder einen bekannten Shop handelt.

Alle, die Facebook vielleicht ein wenig skeptisch oder sogar kritisch gegenüberstehen, werden sich jetzt mit Sicherheit fragen, wie lange es wohl noch dauern wird, bis es im Internet nichts anderes mehr geben wird als Facebook, denn das Social Shopping ist erst der Anfang.

Bildquelle: © Benjamin Thorn / Pixelio.de

Über Nadine