Mittwoch, 18. Januar 2017

Stressfrei online shoppen

Nach einer Bitkom Studie mit 1.000 Teilnehmern ab 14 Jahren, die jetzt bei http://www.internetworld.de online ist, gewinnt das online Weihnachtsgeschäft für viele Deutsche immer mehr an Bedeutung. Sie haben keine Lust mehr auf den Stress vor den Feiertagen und machen es sich lieber mit dem Laptop auf dem Sofa gemütlich, knabbern Lebkuchen und kaufen dabei für Verwandte, Freunde, Bekannte und Kollegen ein.

Übervolle Geschäfte, gestresste und manchmal auch unfreundliche Verkäuferinnen, volle Parkhäuser, schreiende, quengelnde Kinder und Schlangen vor den Geldautomaten – das ist das Weihnachtsgeschäft in den Innenstädten. Viele Deutsche haben die Nase voll von diesem Stress in der sonst so besinnlichen Adventszeit und suchen nach einem Weg, um einzukaufen, ohne die Nerven zu verlieren. Möglich wird das im Internet, denn online shoppen ist nicht nur ein Trend, sondern hat sich in den letzten Jahren fest etabliert. 24 Millionen Deutsche kaufen im Netz ein, das ist jeder Dritte. 15 Millionen zeigen Interesse an einem Einkauf im Internet, haben sich aber noch nicht endgültig dazu entschieden. Es sind vor allem die jungen Menschen, die das Internet nutzen, um ihren Freuden und Verwandten eine Freude zu machen. Mit 45 % sind die 14 bis 29-jährigen die größte Gruppe, die eifrig im Internet shoppt. In der Gruppe der 30 bis 64-jährigen kaufen vier von zehn Personen regelmäßig im Internet ihre Geschenke. Bei den über 65-jährigen sind es dagegen nur noch 4 %, die vor Weihnachten im Netz einkaufen gehen.

Aber nicht nur das Alter spielt beim Einkaufen im Internet vor den Feiertagen eine entscheidende Rolle, sondern auch das Geschlecht. Die Männer suchen sich eindeutig den bequemeren Weg, denn 37 % der Herren ersparen sich den Weg in die Stadt und kaufen lieber von zu Hause aus ein. Bei den Damen sind es nur 31 %. Vielleicht liegt es daran, dass Frauen kritischer sind und sich nur allein auf die Optik verlassen. Bitkom untersuchte aber nicht nur, ob Männer oder Frauen mehr im Internet einkaufen oder welche Altersgruppen sich für einen Einkauf online interessieren, auch die Berufe war ein Aspekt für die Studie. Es ist vielleicht nicht weiter verwunderlich, dass die Beamten mit 58 % an der Spitze der Berufsgruppen stehen, die vor Weihnachten online die Geschenke besorgen. Ihnen folgen mit 45 % die Angestellten und von den Selbstständigen und Freiberuflern sind es immerhin noch 35 %, die auf die online Angebote der Händler zurückgreifen und am Computer einkaufen gehen.

Online kaufen oder doch lieber in die Stadt gehen? Beides hat seine Vorteile und seine Nachteile. Wer online einkaufen geht, der vermeidet den Stress und muss sich nicht durch volle Geschäfte und Kaufhäuser schieben lassen. Kann die Geschenke aber nur in Augenschein nehmen und verpasst die Gelegenheit einen Abstecher auf den Weihnachtsmarkt zu machen und einen Eierpunsch zu genießen. Wer sich dem Stress der vollen Einkaufscenter und Innenstädte aussetzt, der kann seine Geschenke nicht nur sehen, sondern auch anfassen und auch riechen, wenn es eines der beliebtesten Geschenke, nämlich Parfüm sein soll.

Bildquelle: © BettinaF / Pixelio.de

Über Nadine