Samstag, 18. November 2017
The Awin Report 2017

The Awin Report 2017

Was ist der Status Quo im Affiliate Marketing? Mit dieser Frage hat sich das Affiliate Netzwerk Awin in seinem 73-Seiten-umfassenden Werk „The Awin Report 2017“ befasst.

Dabei gibt das Netzwerk Einblicke in 11 verschiedene Märkte und zeigt dabei die regionalen Unterschiede im E-Commerce allgemein, sowie im Affiliate Marketing auf. Zusätzlich werden aktuelle Themen erörtert, die die Branche beschäftigen – wie zum Beispiel Mobile, Globale Shopping Events (Black Friday) und neue Publisher Modelle & Technologien.

Affiliate Marketing im DACH-Raum

Publisher Modelle Awin DACH

Quelle: Awin Report 2017

Marktüberblick

Auch wenn sich Deutschland sich das Stichwort „Industrie 4.0“ (Kombination aus digitaler und mechanischer Industrie) auf die Fahne geschrieben hat, ist die DACH-Region kein Vorreiter einer „Digital First“ Kultur. Dies lässt sich an mehreren Punkten festmachen:

  • Nur 16 % an KMUs wurden 2016 gegründet, um Waren online zu verkaufen
  • Desktop PCs und Laptops dominieren immer noch das Online Shopping
  • Über 25 % der User nutzen AdBlocker

Typisch für Deutschland ist auch der hohe Stellenwert des Datenschutzes. Neben der neuen EU-ePrivacy-Richtlinien ist dieser Markt schon verhältnismäßig weit entwickelt, zum Beispiel durch den Code of Conduct für Affiliate Marketing des BVDW.

Nichts desto trotz erfüllen Affiliate-Partnerschaften eine wichtige Rolle im Online Marketing Mix. Laut Schätzungen des BVDW macht Affiliate Marketing rund ein Sechstel des eCommerce Umsatzes aus und ist im vergangenen Jahr um 9 % auf 7,6 Milliarden Euro gestiegen.

Quelle: https://www.emarketer.com/Article/Germanys-Ecommerce-Buoyed-by-Affiliate-Marketing/1016422

Affiliate Marketing Trends

In einer Umfrage von xpose360 haben sich Influencer Marketing, Cross-Device-Tracking und Attribution als Trend-Themen herausgestellt. Dies zeigt deutlich, dass weiterhin der Wunsch in einer intensiven Zusammenarbeit mit Content-Publishern besteht und diese durch Attributionsmodelle auch fair vergütet werden sollen und nicht nur nach dem letzten Klick.

Affiliate Marketing Trends 2017

Quelle: https://www.xpose360.de/news-trends/case-studies/trends-affiliate-marketing-2017/

Q&A Session

Als Experten für die Region wurden Daniel Schetter (Managing Director, United Digital Group), Lars Jensen (Head of Internet Sales, Deutsche Telekom Privatkunden-Vertrieb GmbH) und Marcus Seidel (Geschäftsführer, Gutscheine.de) interviewt:

Was sind die größten Bedrohungen für den Affiliate Kanal?

DS: Tracking-Technologien und Datenschutzgesetze sind die größten Herausforderungen, welche das Potential zum „Gamechanger“ für das gesamte Online Marketing haben, nicht nur für Affiliate Marketing.

Was sind die Stärken des Kanals und der Zusammenarbeit mit Affiliates?

LJ: Das ist eindeutig die unermüdliche Aktivität der Affiliates. Unsere Partner haben ein sehr gutes Gespür für Markttrends und das normalerweise bevor diese als „buzz words“ in der Branche bekannt sind. […]

Wo liegen die größten Chancen im Affiliate Marketing?

LJ: Online-Marketing ist ein zunehmend komplexes Zusammenspiel einzelner Kanäle, die zu Attribution-Insights und Customer-Journey-Analysen führt. Deshalb denke ich, dass das zukünftige Potenzial von Affiliate Marketing der großartige Mix verschiedener Publisher ist. […]

Im 2. Teil des Reports werden aktuelle Themen behandelt. Wir möchten hier zwei neue Technologien aus dem Bereich „Aufstrebende Publisher und neue Technologien“ vorstellen. Alle anderen Themen können natürlich direkt im Report nachgelesen werden.

Aufstrebende Publisher und neue Technologien

monotote logo

Branchenfokus: alle Branchen

Welches Problem wird gelöst?
Bisher gab es eine deutliche Trennung zwischen dem Point of Inspiration und dem Punkt, an dem Sie das Produkt kaufen können. Die Monotote-Technologie verändert dies.

Wie funktioniert das?
Mit den „Jetzt kaufen“-Buttons von Monotote können User direkt Produkte von Bildern und Videos auf der Website des Publishers kaufen, ohne jemals zum Webshop des Einzelhändlers weitergeleitet zu werden. Monototes Lösung gibt Publishern die volle Kontrolle über das Einkaufserlebnis: Kundenspezifische Buy Buttons, White-Label-Einkaufswagen, einfache Integration und ein einfach zu bedienendes Dashboard zur automatischen Kennzeichnung von Bildern und Videos.

shopsuite logo

Branchenfokus: Fashion, Beauty, Lifestyle, Home and Living

Welches Problem wird gelöst?
Bannermüdigkeit hat die Verwendung von Werbeblockern provoziert, die Werbetreibende und Publisher veranlassen, native Werbeformen zu suchen. E-Commerce ist eine große Chance für Publisher, aber dies erfordert eine Vorabinvestition und auch eine andere Art von Fäigkeiten.

Wie funktioniert das?

Mit Shopsuite können Publisher einen eigenen E-Commerce-Bereich einrichten, wo sie Produkte von verschiedenen Einzelhändlern ohne technisches Know-how verkaufen können. Der Store kann integriert und vollständig auf die Website des Publishers zugeschnitten werden. Die Dashboard- und Browsererweiterung ermöglicht es Publishern, relevante, lokal lieferbare Produkte auszuwählen und die Produktdaten werden automatisch aktualisiert. Außerdem enthält das Toolkit Widgets, mit denen Produkte in Publisher-Inhalte integriert werden können.

Dies ist die erste Ausgabe des Reports. In Zukunft ist von Awin geplant, jedes Jahr einen solchen Leitfaden zu veröffentlichen.

Hier geht es zum Download des kompletten Awin Reports 2017 (aktuell nur in englischer Sprache verfügbar).

Über Malte Hannig

Malte Hannig ist Affiliate-Manager bei der xpose360 GmbH. Als begeisterter Backpacking-Reisender betreut der zertifizierte Affiliate Manager Kunden aus den Bereichen Travel und Retail. Im Rahmen seines Studiums der informationsorientierten Betriebswirtschaftslehre an der Universität Augsburg erwarb er tiefgehende Kenntnisse im Bereich Marketing, insbesondere digitale Medien. Indem er parallel dazu ein Praktikum mit Schwerpunkt cross-mediales Publishing für Verlage absolvierte, als Werkstudent am Aufbau eines Online Shops mitarbeitete und Erfahrungen im Bereich SEO sammelte, konnte er seine Kenntnisse noch erweitern, sodass er heute voll und ganz in der Online Marketing Welt zuhause ist.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

*