Dienstag, 30. Mai 2017

Versandhandel freut sich über hohe Umsätze

Die alljährliche Studie des Bundesverbands des Deutschen Versandhandels, in Zusammenarbeit mit TNS Infratest, zeigt es überdeutlich: Die Lust der Deutschen im Internet zu kaufen steigt immer mehr. Waren es im vergangenen Jahr noch 15,5 Milliarden Euro, die im Versandhandel beim E-Commerce umgesetzt worden sind, so sind es in diesem Jahr bereits 18,3 Milliarden Euro. Damit steigert sich der Gesamtumsatz von 53,3% im Jahr 2009 auf 60,4% in diesem Jahr. Diese Zahlen betreffen allerdings nur die Versandhändler, die nicht nur im Internet aktiv sind, sondern auch diejenigen Händler, die auch noch entweder Filialgeschäfte oder den Versandhandel durch Katalog betrieben. Aber nicht nur diese Sparte des Onlinehandels verzeichnet in diesem Jahr ein großes Plus, auch die Händler die ausschließlich im Internet ihre Waren verkaufen, können sich in diesem Jahr über ein Plus freuen, denn auch hier sind die Zahlen positiv und die Umsätze kräftig gestiegen.

Die Onlinehändler, die nur im Internet ihre Geschäfte machen, konnten ihre Umsätze in diesem Jahr um 15,2% auf satte 6,2 Milliarden Euro steigern. In dieser Sparte des E-Commerce waren das Wachstum und vor allen Dingen die Umsätze noch deutlich stärker als bei denen, die im klassischen Versandhandel tätig sind. Und mit dem Weihnachtsgeschäft steht dem Onlineversandhandel die umsatzstärkste Zeit noch bevor, denn Marktexperten haben keinen Zweifel daran, dass es in diesem Jahr ein sehr gutes Weihnachtsgeschäft geben wird. Insgesamt wird der Umsatz im Versandhandel in der Vorweihnachtszeit auf knapp sechs Milliarden Euro geschätzt, dabei wird alleine der Onlineversandhandel geschätzte rund 3,6 Milliarden ausmachen. Die Prognose liegt bei rund 29 Milliarden Euro Umsatz insgesamt, aber es werden nach Meinung von Kennern der Branche, sehr wahrscheinlich weit über 30 Milliarden Euro sein.

Was aber macht das Kaufen im Internet so faszinierend? Ein Grund ist mit Sicherheit das immer weiter steigende Angebot des Onlineversandhandels. Immer mehr bekannte Namen bieten ihre Waren auch im Netz an und verdrängen so auch einen großen Teil des klassischen Kataloggeschäfts. Die Verbraucher nutzen das Angebot im Internet, weil es einfach zu handhaben ist. Die Auswahl ist größer und es ist unkompliziert zu bestellen und einzukaufen. Ein weiterer Anreiz im Internet zu kaufen ist die Tatsache, dass man nicht einmal das Haus verlassen muss. Viele möchten sich besonders in der Vorweihnachtszeit nicht unbedingt in das Gewühl der Innenstädte stürzen und mühsam einen Parkplatz suchen. Sie nutzen das Internet, um ihre Geschenke schnell, bequem und sicher einzukaufen. Es sind aber nicht nur junge Menschen, die den Onlineversandhandel nutzen um einkaufen zu gehen, auch die ältere Generation kauft auf diese Weise ohne Stress ein. Auch der mühsame Preisvergleich wird im Internet deutlicher einfacher gemacht, denn wer die entsprechenden Seiten im Internet aufmacht, der kann das was er sucht, auf einen Blick sehen, miteinander vergleichen und dann das beste Angebot kaufen.

Es wäre also keine große Überraschung, wenn die Umsatzzahlen des Onlineversandhandels auch im kommenden Jahr weiter steigen werden, denn die Faszination Internet hält an.

Foto: Rainer Sturm / pixelio

Über Nadine