Freitag, 28. Juli 2017

Was ist beim Online Shoppen wichtig?

Eine aktuelle Studie des Internetmarktplatzes Rakuten, die jetzt bei internetworld.de zu lesen ist, hat in zwölf Ländern auf dieser Welt nachgefragt, was beim Internetkauf für die meisten Menschen Priorität hat. Erstaunlich ist, dass alle Länder etwas anderes auf die Frage geantwortet haben, was für sie beim Interneteinkauf wichtig ist. An erster Stelle und das ist eigentlich nicht weiter verwunderlich, steht der Preis. Die meisten Menschen achten beim Einkaufen im Netz auf den Preis und erst dann kommt die Verlässlichkeit, die ein Shop seinen Kunden bieten kann. Es waren knapp zwei Drittel oder 61 %, die angaben, dass der Preis für sie im Mittelpunkt steht, wenn sie in einem Onlineshop einkaufen gehen. Für 49 % der Befragten ist aber auch wichtig, dass sie sich auf den Shop verlassen können. In Deutschland sind sogar 59 % der User an günstigen Preisen interessiert, und an zweiter Stelle steht für die deutschen Internet Shopper das Sortiment, denn 53 % wollen eine möglichst große Auswahl zur Verfügung haben. Dann kommt erst die Verlässlichkeit, die für 29 % sehr wichtig ist.

Andere Länder, andere Prioritäten. So wollen 60 % der Franzosen, 51 % der Briten und 48 % der befragten Spanier, dass alles einen reibungslosen Verlauf nimmt, wenn sie online einkaufen gehen. Ganz besonders kritisch sind die User in Indonesien, denn dort steht mit 68 % die Verlässlichkeit des Shops an allererster Stelle und auch in Thailand wollen 65 % der Internet Shopper sicher sein, dass sie sich auf den Internethändler verlassen können. Wenn es um liefern und bezahlen geht, dann ist das Interesse der Internetnutzer weltweit eher gering. 22 % der Deutschen legen großen Wert darauf, dass ein Shop nach Möglichkeit viele unterschiedliche Optionen beim Bezahlen anbietet, und nur für 10 % der Briten ist das von Bedeutung.

Konkurrenz belebt bekanntlich das Geschäft und das ist im Internet nicht viel anders als im stationären Handel. Die Kunden werden aber immer anspruchsvoller und die Händler müssen sich etwas einfallen lassen, um Kunden für sich gewinnen zu können. Noch immer steht der Preiskampf dabei im Mittelpunkt, aber nach Meinung von Experten müssen sich die Shops etwas einfallen lassen, denn wie die Studie zeigt, steht längst nicht mehr der günstige Preis im Mittelpunkt, die Kundschaft setzt heutzutage andere Schwerpunkte. Die Menschen wollen mehr als nur einfach billig einkaufen, sie wollen sich vielmehr auf einen Händler verlassen können und sie wollen ein sicheres Einkaufen. Der Spaß am Shoppen sollte dabei allerdings nicht zu kurz kommen. Wahrscheinlich ist es nicht einfach, alle Kriterien, die in der Studie zur Sprache gekommen sind, zu erfüllen, aber Händler, die aufmerksam sind und die Anregungen und auch die Kritiken ihrer Kundschaft ernst nehmen, die versuchen nicht nur günstig, sondern auch verlässlich zu sein.

Verlässlichkeit, Sicherheit, ein umfangreiches Sortiment und viele Optionen zu zahlen sowie günstige Preise – so sollte er aussehen, der Internetshop der Zukunft, in dem man gerne immer wieder einkaufen geht.

Bildquelle: © Gerd Altmann / Pixelio.de

Über Nadine

Ein Kommentar

  1. Ich bin doch immer wieder erstaunt über solche Ergebnisse – zeigen doch unsere eigenen Umfragen ganz andere. Möglicherweise liegt es daran, dass der Frauenanteil bei uns doch weit höher ist, jedenfalls liegen bei uns Punkte wie Usability, Kreativität und nicht zuletzt ein Wohlfühl-Look&Feel deutlich weiter vorne. Nichtsdestotrotz sind Service, Liefergeschwindigkeiten etc. auch bei uns ein Thema. Der Preis jedoch steht doch eher weiter hinten.