Mittwoch, 27. Juli 2016

Frauen sind offener gegenüber Online Werbung

Allgemein ist es bekannt, dass Frauen und Männer grundverschieden sind und oft andere Interessenfelder verfolgen. Auch in Sachen empfundene Attraktivität gibt es Unterschiede und so verhält es sich auch mit Online Werbung.

Denn Frauen sind offener für Reklame im Internet, Männer hingegen mögen dann doch lieber rationale und klare Botschaften bei Online Werbung.

Das ist das Ergebnis einer Studie der InteractiveMedia, die aus einer zweiteiligen Untersuchung besteht und zu der zum einen Gruppendiskussionen und zum anderen 24 Einzelinterviews zum dem Thema Online Werbung aus Sicht von Männer und Frauen durchgeführt wurden.

So legen weibliche Nutzer vor allem Wert auf die Ästhetik und reagieren insbesondere dann offen auf Online Werbung, wenn diese Emotionen beinhaltet. Männer allerdings sind durch ihre höhere Wahrnehmungsschwelle schwerer für Reklame im Internet zu begeistern.

Auch die Dauer der Nutzung des Internets und der Platz zum Surfen unterscheiden sich zwischen den Geschlechtern. Denn Männer sind permanent online und nutzen den Desktop PC für Arbeit und Information. Hingegen muss es für Frauen beim Surfen bequem sein und meist dient das Internet mehr zur Unterhalt.

Doch Frauen bleiben für die Online Werbung Branche attraktiver. Denn 70 bis 80 Prozent der Kaufentscheidungen werden vom weiblichen Geschlecht getroffen.

Bildquelle: © © Peter Kirchhoff / pixelio.de

Über Markus

Markus Kellermann ist bereits seit 1999 im Online-Marketing tätig und Geschäftsführender Gesellschafter der Digital-Marketing-Agentur xpose360 GmbH mit Sitz in Augsburg. Als Autor hat Markus Kellermann bereits eine Vielzahl von Artikeln in Fachmagazinen publiziert. Zudem organisiert er mit der Affiliate NetworkxX, der Affiliate Conference und dem Affiliate Innovation Day drei der bedeutendsten Affiliate-Veranstaltungen und betreibt neben dem Affiliate-Portal affiliateBLOG.de auch den Podcast Affiliate MusixX.