Montag, 18. Dezember 2017

Das Tablet – eine Spielerei wird erwachsen

615644_web_R_K_B_by_Rainer Sturm_pixelio.deIm Rahmen einer Studie, die jetzt bei internetworld.de online zu lesen ist, wollte Pew wissen, wie beliebt das Tablet mittlerweile ist. Als die ersten der praktischen flachen Rechner auf den Markt kamen, wurde sie zwar mit Interesse und Neugier, aber auch mit viel Skepsis begrüßt. Zu klein, um wirklich damit arbeiten zu können, zu groß, um sie bequem in die Tasche stecken zu können – so lautete das Urteil. Eine Spielerei, ein Zwischending zwischen einem Smartphone und einem Laptop, aber nichts, was wirklich Nutzen bringen kann – viele, die damals so gedacht haben, wurden schnell eines Besseren belehrt, denn das Tablet trat seinen Siegeszug an. Wie sieht es aber heute aus, wie beliebt ist der handlich mobile PC? Offenbar sehr beliebt, zumindest bei den Amerikanern, denn dort nutzen laut der Pew Studie immer mehr Menschen ein Tablet und die Zahl der begeisterten Anhänger steigt offenbar stetig an.

Nach Angaben der Studie hat heute jeder dritte Amerikaner ein Tablet, allerdings gehören diese Tablet Fans zu den Besserverdienenden. Aber nicht nur wer über viel Geld verfügt, schafft sich ein Tablet an, auch die Eltern von kleinen Kindern in den USA sind verrückt nach dem praktischen Computer. Es sind 34% der Amerikaner, die älter sind als 18 Jahre, die heute ein Tablet besitzen und es eifrig nutzen. Besonders beliebt sind Tablets wie das Galaxy Tab aus dem Hause Samsung, Nexus von Google und auch der Kindle Fire von Amazon. Die 34% sind eine Verdopplung gegenüber dem letzten Jahr, denn 2012 waren es nur gerade mal 18% der US-Amerikaner, die ein Tablet hatten. Der Trend geht ganz eindeutig zum flachen Rechner.

Laut der Pew Studie kaufen sich vor allem diejenigen ein Tablet, die mehr als 75.000,- Dollar im Jahr verdienen und die einen Abschluss an einem College haben. Von denjenigen, die weniger verdienen, haben nur 20% einen Tabletrechner. Bei denjenigen, die gut verdienen, sind es 56%. Aber nicht nur wer viel auf dem Konto hat kauft sich ein Tablet, auch die Eltern mit kleinen Kindern gehören zu den Käufern, sie stellen eine Gruppe von immerhin 24%. Studenten sind ebenfalls eifrige Tabletnutzer, 21% hatten im vergangenen Jahr ein Tablet, in diesem Jahr ist die Zahl auf 48% gestiegen. Aber wozu wird das Tablet eigentlich gerne genutzt? Die Gruppe der Besserverdienenden in Amerika und auch die Eltern mit kleinen Kindern nutzen ihr Tablet in der Hauptsache dazu, mobil shoppen zu gehen. Für Studenten stellt es eine Alternative zum oftmals zu teuren und manchmal auch unhandlichen Laptop dar. Ein Tablet kann man besser in die Aktentasche stecken und es ist auch leichter zu tragen und zu bedienen als Netbook oder Laptop. Vielleicht ist ein schickes Tablet aber nur so etwas wie ein Statussymbol und es macht sich vielleicht auch gut, wenn man in der U-Bahn oder bei Freunden das neuste Tablet Modell aus der Tasche holt, um damit die Mails zu checken.

Bildquelle: © Rainer Sturm / Pixelio.de

Über Nadine