Studie: Google und Internet Explorer liegen vorne

0
7

Der Webanalyse-Anbieter Webtrekk GmbH veröffentlich jedes Quartal eine Auswertung über die Verwendung von unter anderem Betriebssystemen Bildschirmauflösungen, Browsern sowie die Nutzung von Suchmaschinen.

Bei den Betriebssystemen konnte sich das gute alte Windows XP mit 56,12 % durchsetzen, muss allerdings auch einen Rückgang von 5,50 % hinnehmen.

Denn Windows 7 zeigt sich bei der Auswertung mit klarem Zuwachs. Zwar sind es bis jetzt nur 3,30 %, die das neue Betriebssystem nutzen, jedoch ist das bereits ein Anstieg von 0,55 %. Auch die Anzahl der deutschen Mac-Nutzer steigt immerhin auf nun 8,37 %.

Firefox holt nach und kann seinen Marktanteil von 39,86 % auf 42, 53 % ausbauen. Doch noch immer hat der Internet Explorer die Nase vorn und wird von 45,52 % genutzt. Jedoch nur 17,82 Prozent verwendet den den neuen Internet Explorer 8. Google Chrome muss Nutzer im Vergleich zum Vorjahr Nutzer einbüßen und wird lediglich von 1,13 % verwendet.

Im Gegenteil zur Suchmaschine. Denn hier ist Google weiterhin Spitzenreiter und erreicht einen Marktanteil von 88,38 %. Die Suchmaschinen Bing und Yahoo liegen bei 1,15 %.

Bildquelle: ©©klicker/pixelio