Sonntag, 17. November 2019

eBooks – die einfache Art zu lesen

713296_web_R_K_B_by_Lupo_pixelio.deLesen ist ein schönes Hobby, aber leider kommen viele Leseratten nur in den Ferien dazu, in aller Ruhe ein gutes Buch zu lesen. Wer sich im Urlaub die Zeit zum Lesen nehmen will, der möchte keine Extratasche mit Büchern mitnehmen, denn das ist zu schwer und zu unhandlich. Einfacher ist es einen eBook Reader dabei zu haben, denn dieser Reader wiegt kaum etwas und er hat Platz für jede Menge Bücher. Ein eBook Reader hat das perfekte Format für die Handtasche und er ist in der Lage, Lesestoff für mehrere Wochen zu speichern, und es ist daher kein Wunder, dass der Trend immer mehr zum eBook Reader geht.

Auch die Qualität der kleinen Lesegeräte wird immer besser, denn bei den neuen Modellen ist das Display kaum noch von einer normalen Buchseite zu unterscheiden. Im Gegensatz zu einem gebundenen Buch oder zu einem dicken Taschenbuch ist ein eBook Reader mit seinen knapp 250 Gramm ein echtes Leichtgewicht. Selbst das iPad Air ist mit etwas über 400 Gramm noch so leicht, dass man es in jeder Tasche und in jedem Koffer wunderbar unterbringen kann. Alle, die sich einen eBook Reader zulegen wollen, haben die berühmte Qual der Wahl, denn mittlerweile ist die Auswahl mehr als groß. Worauf sollte man beim Kauf eines eBook Readers achten und welche Modelle sind besonders beliebt?

Alle, die noch keine große Erfahrung mit einem eBook Reader haben, die sollten mit einem einfachen und günstigen Modell einsteigen. Der Amazon Kindle ist eine gute Idee, denn es gibt diesen eBook Reader in verschiedenen Ausführungen und Preisklassen. Das günstigste Modell mit einem komfortablen 6-Zoll-Display ist schon für unter 50,- Euro zu haben. Für den Kindle Paperwhite muss man schon knapp 100,- Euro bezahlen und das neuste Modell, der Kindle Voyage, ist für 189,- Euro zu haben.

Für Anfänger ist auch der Tolino keine schlechte Idee, der schon für 129,- Euro in einer sehr guten Qualität zu haben ist. Gegenüber dem Kindle ist der Tolino eBook Reader unabhängig, denn er kann digitale Bücher im PDF, TXT und auch im ePub Format lesen. Da der Tolino auch wasserfest ist, bietet er sich besonders für die Ferien am Strand an. Neben den bekannten Modellen kommen auch immer neue, nicht so bekannte Reader auf den Markt, die nicht nur durch eine gute Qualität, sondern auch durch günstige Preise punkten können. Der Kobo Reader oder auch das PocketBook sind die Neuen auf dem Markt, die den großen Anbietern mehr und mehr Konkurrenz machen.

Viele der teuren Modelle bieten eine Beleuchtung an, aber das muss nicht unbedingt sein, was aber wichtig ist, das ist das sogenannte E-Ink-Display. Mit diesem Display, das heute fast alle guten eBook Reader haben, kann man auch im hellen Sonnenschein ohne Probleme lesen, was in den Ferien natürlich eine gute Sache ist.

Bildquelle: © Lupo / Pixelio.de

Über Nadine