Nur noch 16% klicken auf Banner

0
86

Einen interessanten Beitrag habe ich bei adzine.de gefunden. Demnach nimmt in den USA die Klickmüdigkeit auf Werbebanner extrem zu.

Laut einer Untersuchung von comScore, fällt die Anzahl der Nutzer, die auf Werbebanner klicken auf nur noch 16% im März 2009. Das bedeutet, dass nur noch 8% der User für 85% der Klicks verantwortlich sind.

Ein weiteres Ergebnis der Untersuchung ist, dass 32% der US-User nur einmal oder öfters im Monat auf einen Werbebanner klicken. Dabei wird noch unterschieden zwischen Light-, Moderate und Heavy-Clickers:

klickstatistik

Das Ergebnis der Untersuchung unterstreiche lft. Linda Anderson (comScore Vizepräsidentin), dass die Klickrate überhaupt nicht mehr die wichtigste Metrik sei, sondern der Erofolg einer Kampagne nach einer ganzheitlichen Postview-Betrachtung bewertet werden müsse.

John Lowell von Starcom USA meint dazu „Ein Klick generiert weder Umsatz noch steigert er den Wert der Marke. Online Advertising ist sicherlich nicht dafür da, um Klicks zu generieren, sondern den Abverkauf zu verbessern oder zumindest die Marke in Erinnerung zu behalten.“

Hier gehts zur Original-Studie.