Onlinesuche macht zufrieden

0
30

LaptopDas Internet ist inzwischen zu einem gefragten Suchort geworden. Denn es gibt nichts, was man nicht im World Wide Web suchen kann. Dass das Stöbern im Internet nicht nur nützlich ist, sondern auch Vergnügen bereit, bestätigt nun auch eine Studie von Scout 24 und der Artikel von Internetworld. So wurden insgesamt 2.500 Menschen für die Analyse Best Match Survey zum Thema online suchen befragt.

 Die Studie zeigte, dass 48% der volljährigen Verbraucher mindestens einmal in 12 Monaten nach Autos, Partner, Job und Geldanlage forschen.

 Aber es macht nicht nur Spaß, vielmehr macht die Internetsuche zufrieden. Das bestätigten auch 72% der Umfrageteilnehmer. Im Vergleich dazu sind nur 62 % der offline Forscher glücklich mit ihrem Ergebnis.

 Trotz dessen findet die Internetsuche noch zur Hälfte außerhalb des weltweiten Netzes statt.

 Besonders häufig beim Stöbern verwenden werden Onlinemarkplätze. Hierhin steuern 62% der Umfrageteilnehmer an, wenn sie etwas suchen.

 43 Prozent gehen lieber direkt auf die Webseite der jeweiligen Anbieter, um Informationen zu erhalten.

 Erfolg bleibt bei der Onlinesuche auch nicht aus. 73 % der Umfrageteilnehmer finden auch die Versicherung, die gesucht wurde. Bei der Jobrecherche liegt das Ergebnis jedoch nur bei 30 %.

 Damit zeigt die Studie, dass nicht nur das Internet an sich von Bedeutung ist, sondern auch die Nutzung des weltweiten Netzes.

Bild: ©Pixelio.de/Viktor Mildenberger