Donnerstag, 19. Oktober 2017

Die Macht des Contents

Lange Zeit galt ja Offsite-Optimierung für das non-plus-ultra einer guten Google-Platzierung. Was zwar heute auch immer noch so ist, allerdings wird m.E. auch die Onsite-Optimerung immer wichtiger.

So war eine bestimmte Seite von mir bei 1,8 Millionen Ergebnissen lange Zeit unter den Top10 bei einem bestimmten Keyword. Der Grund war eine guten interne Verlinkung und einige externe Links mit genau diesem Keyword. Der Content der Seite war allerdings ziemlich spärlich.

Nun rutschte diese Seite vor einigen Wochen von den Top10 fast ins Nirvana. Nun habe ich vor über textbroker.de einen 900-Zeichen Text zu genau diesem Keyword schreiben lassen und diesen in der Seite integriert.

Und siehe da, die Seite wurde am 22. April von Google neu gecached und steht nun wieder auf Platz 2 🙂

Über Markus

Markus Kellermann ist bereits seit 1999 im Online-Marketing tätig und Geschäftsführender Gesellschafter der Digital-Marketing-Agentur xpose360 GmbH mit Sitz in Augsburg. Als Autor hat Markus Kellermann bereits eine Vielzahl von Artikeln in Fachmagazinen publiziert. Zudem organisiert er mit der Affiliate NetworkxX, der Affiliate Conference und dem Affiliate Innovation Day drei der bedeutendsten Affiliate-Veranstaltungen und betreibt neben dem Affiliate-Portal affiliateBLOG.de auch den Podcast Affiliate MusixX.

2 Kommentare

  1. Das ultimative Ziel für Google (und jede andere Suchmaschine) ist es sowieso irgendwann den Content einer Website wirklich automatisiert verstehen und bewerten zu können.

    Mit der Zeit wird dies besser gelingen und damit werden Links von anderen Seiten (als „Stimmen für die Website“) weniger wichtig werden.

    Aber wird das jemals wirklich richtig funktionieren?

  2. Hmm..sehr interessant, Markus – ich werde sofort einige 900 Wörter lange Texte verfassen, mal sehen ob es was hilft 🙂