Freitag, 28. Juli 2017

Google Developer Day 2008, neues affilinet-Büro, DFB-Pokalspiel

Gestern fand im Münchner ICM der Google Developer Day 2008 statt. Nach meinen Schätzungen müssten ungefähr 400-500 Entwickler dort gewesen sein. Ich hörte mir insgesamt 3 Sessions auf der Veranstaltung an.

1. Session: Android

Bei Android handelt es sich um eine kostenlose OpenSource Plattform zum Erstellen von Mobile Applikationen. Die Plattform kann mit Linux-Kernel, Open GL, SQLite und Webkit verwendet werden. Der Code wird auf Dalvik ausgeführt.

Dabei haben 2 Entwickler aus München Ihr programmiertes Mobile-Tool cab4me vorgestellt. Dabei kann man über das Handy seine Position in Verbindung mit Google Mobile an ein lokales Taxiunternehmen über das Internet weiterleiten, die einen dann an genau diesem Punkt abholen. Eine coole Idee und auch sehr gut umgesetzt.

2. Session: The Google Chrome engine

Hier wurde der neue Google Browser von Ian Fette, dem Product Manager von Chrome vorgestellt. Google Chrome soll das Surfen wohl wesentlich schneller und auch sicherer machen, da er mit weniger Schnickschnack wie die anderen Browser-Konkurrenten arbeiten.

Dabei wurde auch die neue Incognito-Funktion vorgestellt, mit der die User per Klick alle Cookies, die History, Sessions usw. deaktivieren können. Damit sollte der User dann die Möglichkeit haben, anonym im Internet surfen zu können. Komisch nur, dass Google theoretisch mit der Unique-ID des Surfers über die Session das Surfverhalten mittracken könnte.

Ganz gut war zumindest die Möglichkeit der direkten Produktsuche über das Suchformular. So kann z.B. durch die Eingabe von „Search: Amazon: Lord of the Rings“ direkt zu den Herr der Ringe-Produkten von Amazon gesprungen werden.

Gut war auch das Safe-Browsing. Dabei macht Google bei allen Suchanfragen einen Abgleich mit ihrer Blacklist und filtert dort direkt bekannte Phishing und Malware-Websites aus und zeigt eine Fehlermeldung an.

Extensions wie für den Firefox soll es dann auch für Google Chrome geben.

Weitere Infos gibt es auch unter www.chromium.org

3. Session: YouTube API (Advanced)

In dieser Session stellte Jean-Laurent Wotton, der Customer-Solution Engineer von Google die verschiedenen API-Feeds von Youtube vor, sowie Integrations-Möglichkeiten für die eigene Homepage.

Diesen Vortrag fand ich besonders spannend, da hier schon sehr detailliert gezeigt wurde, welche Möglichkeiten Entwickler mit Youtube haben und wie man z.B.  Facebook-Applikationen erstellen kann. Zudem kann man auch das Aussehen des Youtube-Players komplett verändern und Synchronisationen erstellen, z.B. mit Google Maps.

Dabei wurde ein interessantes Beispiel gezeigt, in dem im linken Youtube-Video ein Fahrrad-Rennen stattfand und parallel dazu in der rechten Google Maps Karte der Fahrweg synchronosiert wurde.

An dieser Stelle möchte ich auch gleich noch einen Gruss los werden an Moviemaze-Markus, Mario von Nonstop, Metapeople-Kim und den Jamba-SEO Basti, die ich ebenfalls auf dem Google Developer Day getroffen habe.

Alle Videos des Google Developer Day 2008 findet Ihr auch im YouTube-Kanal von Google Deutschland.
Jede Menge Fotos gibt es hier.

Hier noch ein paar Bilder vom Google Developer Day 2008:



Nachmittags schaute ich dann gleich noch im neuen Büro von affilinet vorbei. Ich war somit auch der erste offizielle Besucher im neuen Bürogebäude 🙂

Dieses erstreckt sich auf eine riesige Etage und bietet affilinet somit viele neue Entfaltungsmöglichkeiten und weiteres Wachstum.

Hier ein Foto von Sabine Haase (affilinet) und mir mit dem affilinet-Hündchen 🙂 und noch ein paar weitere Fotos aus dem neuen affilinet-Büro.

Nach den offiziellen Terminen ging es dann in die AllianzArena zum DFB-Pokalspiel meines TSV 1860 München gegen den MSV Duisburg. Vor einer Geisterkulisse von nur 5.000 Zuschauern und gefühlten 10 Grad Minus ging es bei einem 0:0 auch noch in die Verlägerung. Doch der Elfmeterkrimi und der 5:4 Sieg entschädigte für das grausame Spiel 🙂

Über Markus

Markus Kellermann ist bereits seit 1999 im Online-Marketing tätig und Geschäftsführender Gesellschafter der Digital-Marketing-Agentur xpose360 GmbH mit Sitz in Augsburg. Als Autor hat Markus Kellermann bereits eine Vielzahl von Artikeln in Fachmagazinen publiziert. Zudem organisiert er mit der Affiliate NetworkxX, der Affiliate Conference und dem Affiliate Innovation Day drei der bedeutendsten Affiliate-Veranstaltungen und betreibt neben dem Affiliate-Portal affiliateBLOG.de auch den Podcast Affiliate MusixX.