Donnerstag, 30. März 2017
Neue Studie zur Customer Journey Vergütung

Neue Studie zur Customer Journey Vergütung

Im Juni haben wir bereits einen ausführlichen Beitrag zum Thema Customer Journey-Tracking im Affiliate Marketing veröffentlicht.

Der Content-Publisher SkimLinks hat nun eine interessante Studie veröffentlicht und dabei festgestellt, dass das Last-Cookie-Wins-Prinzip in vielen Fällen nicht mehr zeitgemäß ist.

Die Studie hat dabei herausgefunden, dass Content-Seiten für 27% der Käufer der erste Anlaufpunkt für die Informationsbeschaffung von Produkten sind. Für 36% der Käufer sind Content-Seiten sogar die erste Anlaufstelle für die Produktauswahl.

In 55% der Fälle waren bei einem Produktkauf ebenfalls die Content-Seiten der erste Kontaktpunkt für Neukunden.

Allerdings stellte die Studie auch fest, dass gerade diese Content-Seiten nur zu 6% am Last-Click beteiligt wurden, was bedeutet dass trotz der hohen Beteiligung am Kaufprozess 94% der Affiliates dafür keine Provision erhalten.

skimlinks1
Grafik-Quelle: Skimlinks Whitepaper

Eine weitere Erkenntniss der Studie ist, dass Content-Seiten 30% mehr Besucher an Advertiser vermitteln, als alle anderen Marketing-Kanäle.

Zudem wurde ermittelt, dass 9% Käufer die sich zuerst auf einer Content-Seite informieren, innerhalb von 1 Stunde einkaufen, 16% innerhalb von 24 Std. und 31% innerhalb von 3 Tagen.

Der Studie zufolge wird empfohlen, dass Advertiser deswegen ihr Attributionsmodell überdenken und sich zu Alternativen zum Last-Cookie-Wins-Prinzip Gedanken machen sollten.

Im folgenden Video findet Ihr ein Interview mit Adrienne Bliss von Skimlinks, die sich zu den aktuellen Erkenntnissen der Studie äußert.

Alica Novarro, CEO and Co-Founder von Skimlinks sagt zudem: „The Affiliate Marketing Channel needs to move away from the last-click attribution model if advertisers want to reward publishers who are creating valuable commerce-related content.“

Das komplette Whitepaper zur Customer Journey-Studie können Sie hier downloaden.

 

Über Markus

Markus Kellermann ist bereits seit 1999 im Online-Marketing tätig und Geschäftsführender Gesellschafter der Digital-Marketing-Agentur xpose360 GmbH mit Sitz in Augsburg. Als Autor hat Markus Kellermann bereits eine Vielzahl von Artikeln in Fachmagazinen publiziert. Zudem organisiert er mit der Affiliate NetworkxX, der Affiliate Conference und dem Affiliate Innovation Day drei der bedeutendsten Affiliate-Veranstaltungen und betreibt neben dem Affiliate-Portal affiliateBLOG.de auch den Podcast Affiliate MusixX.

2 Kommentare

  1. Hi Markus,

    seit wann ist skimlinks ein Content-Publisher? Eher ein Metanetzwerk, außer ich hab die Definition eines Content-Publishers falsch im Kopf ;-).

  2. Hallo Tino,

    Skimlinks selbst ist kein Content-Publisher, aber er liefert Werbemittel für Content-Publisher und kann deswegen über die Customer-Journey-Auswertung auch Analysen durchführen, die entsprechend auch die Content-Publisher betreffen.

    Schau Dir hierzu am Besten einmal das Interview im Video an, dort wird entsprechend alles erklärt.

    Schöne Grüße
    Markus