Samstag, 10. Dezember 2016

Tag 2 auf der Affiliate Summit

Tag 2 der Affiliate Summit. Die gestrige Show von David Copperfield war einfach nur Gigantisch. Er laesst halt wirklich auf einmal 16 Leute aus dem Publikum von der Bühne verschwinden und auf der andere Seite des Raumes wieder auftauchen oder zaubert einfach mal so ein komplettes Auto auf die Bühne. Unfassbar.

Vortrag 1 heute war “Affiliate Marketing 2009: What Really Works Now” mit Ola Edvardsson einem Affiliate-Veteranen, wie er hier angekündigt wurde. Er erzählte, wie man ein erfolgreiches Affiliate-Projekt aufziehen kann.

Er nannte 4 Punkte, auf die man bei der Erstellung einer Affiliate-Seite achten sollte:

1. Warum sollte ich klicken?
2. Warum sollte ich kaufen?
3. Warum sollte ich bei Dir kaufen?
4. Warum sollte ich noch mehr kaufen?

Wichtig ist v.a. die Besucher zum Kauf zu führen und die Conversionoptimierung der eigenen Seite.

Man sollte Produkte bewerben, die stark nachgefragt werden. Mi einem “Kauf hier”-Button bringt man die Besucher zum Kauf

Ola empfahl als Plattform den WordPress-Blog. Aus seiner Erfahrung kommt man mit einem SEO optimierten Blog in 60-90 Tagen bei fast allen Longtail-Terms in die Google Top10.

Wenn man einen gut laufenden Blog hat, sollte man über Google Blog Alert nach andere Blogs suchen, die über die selben Produkte informieren und sollte dort Kommentieren, um die Besucher auf seinen Blog aufmerksam zu machen. Zudem sollte man auf diesen Blogs Cross-Selling betreiben und somit Besucher austauschen.

Kundenbindung über E-Mail, Blogs und Social ist ebenfalls eine gute Möglichkeit um die Besucher zu binden und neue zu generieren.

Eine weitere Empfehlung waren Videos. Man soll selbt Videos mit Produktempfehlungen erstellen und diese Videos überall veröffentlichen und dort auf die eigene URL hinweisen.

Im Endeffekt gab es allerdings nicht viel Neues in diesem Vortrag.

Zum Mittag wollte ich mich eigentlich mit Matthew Wood zum Mittagessen treffen, doch aufgrund der Party im Hard Rock Hotel dauerte die Nacht wohl etwas länger 🙂

Dafür traf ich endlich auch mal Shawn Collins, den Organisator der Affiliate Summit. Ein sehr netter Kerl. Wir haben über eine Kooperation der Affiliate Summit mit der Affiliate TactixX gesprochen. Weitere Infos dazu folgen in Kürze 🙂

Im 2. Vortrag ging es dann um “Affiliate Videos: Where Do They Work Best?”. In einer Podiumsdiskussion ging es darum, wie Affiliates und Merchants Videos einsetzen können und wie man damit bessere Klickraten und Conversionrates erhält.

Der Moderator war Marty Fahncke von FawnKey & Associates. Die anderen Teilnehmer waren Michael Jenkins von MarketLeverage, Melissa Salas von Buy.com und Jon Stefansky von Qoof.

Der Vortrag war leider nicht wirklich interessant, deswegen fasse ich die Punkte kurz zusammen:

– Videos haben bessere Klickraten und Conversionrates als andere Werbemittel
– es sollten Produktinformationen gezeigt werden
– Youtube ist die drittgrößte Suchmaschine der Welt und sogar größer als MSN
– wenn man die Entwicklung der Online-Videos in den letzten 3 Jahren betrachtet, sieht man wie schnell dieser Markt wächst
– ein Video sollte nicht länger als 3 Minuten sein
– .tv-Domains werden in den nächsten 2-3 Jahren noch nicht so relevant sein, sie sind aber im Moment eine gute Investition
– die meisten Besucher kommen über Testimonial-Videos, danach kommen Produkt-Videos

Der letzte Vortrag für Heute war „Using Social Media for Commodity Affiliate Programs“. Der Referent Dave Taylor zeigte anhand von einigen Beispielen wie man Social-Plattformen wie Flickr, YouTube, Facebook, MySpace oder auch Twitter sehr gut auch für Empfehlungsmarketing verwenden kann und damit auch als Affiliate und natürlich auch als Advertiser Geld verdienen kann.

Man muss als Advertiser einfach nur dort sein, wo auch die Kunden vertreten sind. Als nächsten Schritt muss man dann die potentiellen Kunden identifizieren nach:

– Alter
– sozialem Status
– Geschlecht
– Rasse
– Religion usw.

Er zeigte zudem interessante Charts über Reichweiten und geografischen Daten zum Social-Markt.

Zum Anschied geht es für Heute nun noch zur Verleihung der Affiliate Awards.

Bis morgen dann. See you.

Über Markus

Markus Kellermann ist bereits seit 1999 im Online-Marketing tätig und Geschäftsführender Gesellschafter der Digital-Marketing-Agentur xpose360 GmbH mit Sitz in Augsburg. Als Autor hat Markus Kellermann bereits eine Vielzahl von Artikeln in Fachmagazinen publiziert. Zudem organisiert er mit der Affiliate NetworkxX, der Affiliate Conference und dem Affiliate Innovation Day drei der bedeutendsten Affiliate-Veranstaltungen und betreibt neben dem Affiliate-Portal affiliateBLOG.de auch den Podcast Affiliate MusixX.

3 Kommentare

  1. Interessanter Bericht – vielen Dank! Und viel Spaß noch…

    Gruß aus Münster

  2. Hallo Markus,

    es war mir klar, dass die Atmosphäre von Las Vegas dich nicht kalt lässt! 🙂

    Aber wie man sieht wurde ja nicht nur gefeiert, sondern aus gearbeitet.
    Ich denke es gibt sehr viele, die sich sehr für deine Ausführungen interessieren. Denn viele von uns können aus diversen Gründen nicht nach Vegas. Umso mehr schätze ich deine Berichterstattung hier, denn alle, die das Thema wirklich angeht, können so aus deinen Erfahrungen und Erlebnissen ihren Nutzen ziehen.

    Es ist immer wieder erstaunlich, was für Unterschiede, aber auch Gemeinsamkeiten Affiliate Marketing in den USA und Europa aufweist.

    Mich würde eine weiterführende Informationsbasis bezüglich der Blog-Geschichte interessieren. Denn bekannterweise ist Geldverdienen mit Blogs hier in Deutschland ja nun nicht wirklich Vorreiter.

    Viele Grüße

    Tibor

  3. Hallo und guten Tag,

    ich danke Dir, Markus, für die tolle Berichterstattung. Ich studiere momentan BWL und interessiere mich sehr stark für „Affiliate Marketing“!
    Deine Ausführrungen geben mir einen kleinen Einblick über die Unterschiede von Affiliate Marketing in Amerika und Deutschland!
    Es ist erstaunlich, welche Medien heutzutage genutzt werden, um den Endverbraucher oder den Handelspartner zu erreichen.
    Die Geschwindigkeit des Informationsaustausches ist enorm gestiegen!
    Ich würde gerne mal ein Praktikum in diesem Bereich absolvieren-
    kennst du ein paar gute Adressen, an die Ich mich wenden könnte?

    Danke!