Montag, 23. Januar 2017

Viele Luxusmarken haben noch kein Partnerprogramm

Eine aktuelle Studie von Welt Online und plan.net hat gerade ergeben, dass ein Großteil der Luxusmarken im Onlinemarketing noch nicht sehr aktiv ist.

So ist derzeit der Querschnitt des deutschen Werbemarktes online etwa 13 Mal so aktiv wie viele Luxusmarken wie Chancel, Gucci & Co.

Denn die meisten dieser Luxusmarken investieren immer noch über 68% ihrer Werbeausgaben in Printkampagnen und über 14% in TV-Werbung. Nur 0,2% des Werbebudgets gehen ins Internet.

So wundert es auch nicht, dass es z.B. für den Gucci-Onlineshop und weitere Marken noch kein eigenes Partnerprogramm gibt.

Auch in diesem Segment besteht also noch ein großes Potential.

Über Markus

Markus Kellermann ist bereits seit 1999 im Online-Marketing tätig und Geschäftsführender Gesellschafter der Digital-Marketing-Agentur xpose360 GmbH mit Sitz in Augsburg. Als Autor hat Markus Kellermann bereits eine Vielzahl von Artikeln in Fachmagazinen publiziert. Zudem organisiert er mit der Affiliate NetworkxX, der Affiliate Conference und dem Affiliate Innovation Day drei der bedeutendsten Affiliate-Veranstaltungen und betreibt neben dem Affiliate-Portal affiliateBLOG.de auch den Podcast Affiliate MusixX.

Ein Kommentar

  1. Ja, diese Problematik ist ja bekanntlich bereits länger im Gespräch.
    Ist hier ein Ausweg in Sicht? Ich denke ja, allerdings nicht in nächster Zeit. Das Problem ist, dass die meisten Luxusunternehmen den konservativen Werbeweg über die Printmedien etc. bevorzugen und sich das sobald nicht ändern wird. Das liegt nach meiner Meinung u.A. auch an den „veralteten“ CMO’s, die diese Firmen betreuen. Sobald hier mal frischer Wind reinkommt, und die alten Marketing Manager durch neue, jüngere ersetzt werden, wird auch diese Branche im Online-Marketing so richtig ins Rollen kommen.

    Um auch mal eine Ausnahme zu nennen: das Partnerprogramm des Luxus-Schmuckherstellers Swarovski läuft seit Jahren erfolgreich auf einigen Netzwerken. Ich hatte es selbst schon eingebunden. Das tolle an diesen Partnerprogrammen ist halt der extrem hohe Warenkorb, der zustande kommt. 300 Euro Warenkorb und dann 8% Provision, da kommt schon einiges zustande. Hier kann man sich dann auch das Weihnachtsgeschäft zunutze machen, welches den Warenkorb weiter in die Höhe schiessen lässt.

    Lg David