BVDW-Paper: Drohenden Umsatzeinbußen entgegenwirken

Die Fokusgruppe Affiliate-Marketing im Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. erklärt in einem neuen Kompendium die veränderte Mechanik der Leistungsmessung. Technische Anpassungen mit Blick auf den Datenschutz zwingen Shop-Betreiber und Werbungtreibende zu Änderungen, damit sie ihre Umsätze ausbauen können und Publishern einen fairen Share der E-Commerce-Einnahmen sichern.

„Der Datenschutz hat es auf die Cookies abgesehen. Inzwischen spüren das längst alle Publisher bei ihren Provisionserlösen. Damit alle Affiliate-Publisher auch künftig einen gesicherten und fairen Anteil erhalten können, muss jetzt technisch umgerüstet werden“, heißt es in der Pressemitteilung des BVDW. Klar ist: Das Resümee richtet sich nicht nur an Neueinsteiger, sondern an die gesamte Branche. Es erklärt ausführlich was nötig ist, um Publishern weiterhin eine faire Vergütung garantieren zu können.

Damit Website-Betreiber als Affiliates auch in Zukunft vernünftige Umsätze generieren können, müssen sie die aufgrund datenschutzrechtlicher Vorgaben veränderte Technik zumindest im Wesentlichen verstehen. „Wenn Sie jedoch ein paar Grundregeln beachten, ist die Einrichtung eines Affiliate-Service-Abonnements alles andere als schwierig“, sagt Markus Wigbels (Easy Marketing), Leiter des Technik-Labs der Fokusgruppe Affiliate-Marketing im BVDW. Tools, die er für den technischen Support nennt und Plattformen, die die Implementierung von Affiliate-Programmen erleichtern, werden in diesem Kompendium ausführlich erläutert.

Außerdem unterliegen Browser-Hersteller seit langem wachsenden Anforderungen an den Datenschutz, „manchmal sogar mit vorauseilendem Gehorsam“, sagte BVDW-Vizepräsident Thomas Duhr. Sie haben den Nutzern automatische Schutzmechanismen und manuelle Tuning-Möglichkeiten zur Verfügung gestellt, die die Leistungsmessung erschweren, die für den Markt unerlässlich ist. Auch Apple (Safari), Mozilla (Firefox) und Google (Chrome) haben die vollständige Entfernung von Third-Party-Cookies angekündigt.

Mit konkreten Prozessen, Entwicklungen und Möglichkeiten bietet die Veröffentlichung „Leistungsmessung im Affiliate Marketing“ einen Ausblick für die Branche. So bieten sie eine Erfolgsmessung und Kontrollmöglichkeit. Sie richtet sich insbesondere an Marketer, Shop-Betreiber, Techniker, Datenschutzbeauftragte und sonstige Verantwortliche der Advertiser, Affiliate-Publisher, Netzwerk- und Technologieanbieter sowie betreuende Agenturen und kleineren Player.

Insgesamt haben 12 Affiliate-Experten an der Erstellung des Papers gearbeitet. Julian Weiß (xpose360) ist zufrieden: „Es war sehr interessant und gewinnbringend, sich mit Affiliate Netzwerken, Publisher sowie anderen Agenturen auszutauschen. Herausgekommen ist ein Leitfaden zur Leistungsmessung im Affiliate Marketing, der als Orientierung für die gesamte Branche dient.“

Das vollständige Kompendium „Leistungsmessung im Affiliate Marketing“ gibt es auf der Webseite des BVDW zum Download.

Assna Kumaran
Assna Kumaran studiert Betriebswirtschaft, lebt seit 2018 in Augsburg und ist seit 2022 als Redakteurin bei affiliateblog.de tätig.
1,264FansGefällt mir
174FollowerFolgen
134AbonnentenAbonnieren

Verwandte Artikel

Achtung: Die neue Preisangabenverordnung gilt!

Alle zum Verkauf angebotenen Waren und Dienstleistungen müssen laut Gesetz mit Preisen versehen sein. Die Einzelheiten zur...

Affiliate-Marketing und die Leistungsmessung in der...

Gastbeitrag von Markus Kellermann im Rahmen der Kolumne "TACHELES" Der Bundesverband Digital Wirtschaft (BVDW) hat letzte Woche Alarm...

5 Wege, Affiliate Sales über TikTok...

TikTok erlebt seit der Corona-Pandemie einen regelrechten Boom. Aktuell liegt die weltweite Nutzerzahl bei 689 Millionen Usern....

BVDW-Paper: Rechtliche Grundlagen der Attribution im...

Der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. hat eine Orientierungshilfe über zukünftige gesetzliche Grundlagen sowie notwendige Anpassungen in...