Freitag, 21. September 2018
[Exklusiv] Neues Affiliate-Netzwerk startet Offensive auf die Telekommunikations-Branche

[Exklusiv] Neues Affiliate-Netzwerk startet Offensive auf die Telekommunikations-Branche

Was einzelne Top-Publisher und Telko-Advertiser seit einigen Wochen hinter vorgehaltener Hand bereits wussten, wird jetzt offiziell.

Mit communicationAds startet ein neues Spezial-Netzwerk welches sich zum Ziel gesetzt hat, als unabhängige Technologie den Mobilfunk- und Internet-Anbietern, sowie zielgruppenaffinen Top-Publishern aus dem Telko-Bereich einen echten Mehrwert zu liefern.

AffiliateBLOG.de berichtet deswegen exklusiv über das neue Netzwerk, welches den Fokus neben klassischen Werbemitteln v.a. auf leicht integrier- und bedienbare White-Label-Lösungen für Telekommunikationsprodukte setzt. Dabei handelt es sich vor allem um Produktdaten, Vergleichstabellen oder Vergleichsrechner, die von den Publishern kostenlos genutzt werden können, inklusive persönlichem Support und ohne Provisionsabzug.

Vor allem in der Telko-Branche ändern sich Tarife und Konditionen nahezug täglich. Während im Finanzsektor 95% der Publisher Fremddaten nutzen, werden die Telekommunikationsdaten bei vielen Publishern noch selbst gepflegt. Dies will communicationAds durch sein Angebot effizienter gestalten. Sehr wichtig ist ihnen dabei die Individualität, denn jeder Publisher soll die Möglichkeit haben, die Daten entsprechend seiner Vorstellungen in seine Website oder App zu integrieren.

Hinter dem neuen Netzwerk steckt der Affiliate-Experte Ralf Fischer, der mit financeAds bereits seit einigen Jahren sehr erfolgreich eines der führenden Netzwerke für die Finanzbranche betreibt. Auf unsere Anfrage zu seinem Netzwerk sagte er: „Mit communicationAds kombinieren wir unsere Erfahrung aus dem Aufbau unseres Netzwerkes im Performance Marketing für Banken & Versicherungen mit der von Telekommunikationsexperten. Der starke Wettbewerb im Affiliate Marketing für Telekommunikationsprodukte schreckt uns dabei allerdings nicht ab. Ganz im Gegenteil. Die attraktiven Zusatzangebote haben im Finanzbereich dazu geführt, dass der Wert des Netzwerks gestiegen ist und z.B. Affiliates aus Private Networks zurückgekehrt sind.“

Gleich zu Beginn startet das neue Netzwerke bereits mit über 17 Telko-Partnerprogrammen, darunter namhafte Advertiser wie simyo, Tele Columbus und smartmobil.

Wir sind gespannt, wie sich das Netzwerk weiter entwickeln wird, denn v.a. der Telko-Bereich ist einer der am härtesten umkämpften Branchen im Affiliate-Marketing. xpose360 als Betreiber von AffiliateBLOG.de betreut mit Tele2 ebenfalls ein erfolgreiches Partnerprogramm im Mobilfunk-Markt und hat hierzu vor Kurzem eine Case-Study veröffentlicht. Demnach wurden durch die Intensivierung der Zusammenarbeit mit den Top-Publishern, sowie durch neue innovative Publisher-Modelle die Transaktionen innerhalb eines Jahres um 120% gesteigert und auch die Anzahl der aktiven Affiliates konnte um 48% gesteigert werden.

Durch ein neues Branchen-Netzwerk wie communicationAds stehen nach Meinung von Markus Kellermann (CEO von xpose360) der Branche nun weitere Wachstumsmöglichkeiten zur Verfügung: „Vor allem durch die individuellen White-Label-Lösungen bestehen für die Telko-Partner über das neue Netzwerk gute Möglichkeiten durch Content-Seiten und im Longtail-Bereich weiteren Traffic und Neukunden für Telko-Advertiser zu generieren. Letztendlich profitiert davon die komplette Branche.“

Über Markus

Markus Kellermann ist bereits seit 1999 im Online-Marketing tätig und Geschäftsführender Gesellschafter der Digital-Marketing-Agentur xpose360 GmbH mit Sitz in Augsburg. Als Autor hat Markus Kellermann bereits eine Vielzahl von Artikeln in Fachmagazinen publiziert. Zudem organisiert er mit der Affiliate NetworkxX, der Affiliate Conference und dem Affiliate Innovation Day drei der bedeutendsten Affiliate-Veranstaltungen und betreibt neben dem Affiliate-Portal affiliateBLOG.de auch den Podcast Affiliate MusixX.

Ein Kommentar

  1. Hört sich nach einer spannenden Sache an. Meiner Meinung nach können sie aber noch nicht mit den bekannten Größen mithalten.