Unternehmen sehen nur theoretisch das Potenzial des mobilen Internetes

1
15

104250_R_by_Torsten-Lohse_pixelio.deLaut einer Umfrage von Sempora haben Unternehmen trotz vermehrter Nutzung von Smartphones und mobilen Internet das marktstrategische Potenzial nicht erkannt. Dazu wurden branchenübergreifend insgesamt 2.000 Entscheidungsträger befragt.

Bei den 207 befragten Unternehmensführungskräften wurden von 96 % Smartphones als hochinnovativ eingeschätzt. 94 % sind der Meinung, dass genau diese Mobilfunkgeräte Mehrwert bieten und 71 % sind der Ansicht, dass traditionelle Handys bald durch Smartphones ersetzt werden.

97 % der Führungskräfte, die zu dieser Studie befragt wurden, gehen davon aus, dass der Zugriff auf das mobile Internet rasend steigen wird und 90% glauben, dass das mobile Internet den Durchbruch auf den Massenmarkt innerhalb der nächsten drei bis fünf Jahre schaffen wird.

87% der Entscheidungsträger sehen durch das mobile Internet Wettbewerbsvorteile und 96 % sind der Meinung, dass dies neue Geschäftsmodelle hervorbringen wird.

Allerdings besitzen zahlreiche Unternehmen nicht genügend Kenntnisse. So gaben 43 % der Studienteilnehmer an, dass sie sich nicht im Klaren über Chancen und Risiken beim mobilen Business für das eigene Unternehmen haben.

Jedoch sehen 63 % die Möglichkeit dadurch den Umsatz zu steigern, doch bisher sind lediglich 45 % im mobilen Internet aktiv. Aber es zeichnet sich ein Vorwärtstrend ab. Denn 80 % planen innerhalb der nächsten zwei Jahre auch den Eintritt.

 

Bildquelle: © ©Thorsten Lohse/ Pixelio.de

1 KOMMENTAR

  1. Also ich finde die Zahlen schon ganz ordentlich. Aber es ist doch immer so mit neuen Techniken und Entwicklungen. Dem Internet wurde anfangs auch nicht viel zugetraut, inzwischen muss man einfach drin sein. Mit dem mobilen Internet wird es ähnlich verlaufen, die Frage ist nur wann…

Comments are closed.