Dienstag, 19. September 2017

An Google kommt keiner vorbei

Eine Studie von Comscore, die man bei internetworld.de im Detail nachlesen kann, wollte wissen, welche Seite im Internet besonders beliebt ist. Es ist Google, das Unternehmen mit einem eigenen Verb. Rund 107 Millionen User googeln mittlerweile nicht mehr nur am stationären PC in den eigenen vier Wänden, sondern klicken die Seite auch auf ihrem Smartphone und auf dem Tablet an. Damit lässt Google alle anderen weit hinter sich. Auf 99 Millionen User kommt der direkte Verfolger Facebook und auf dem dritten Platz landete schon etwas abgeschlagen, Yahoo mit 88 Millionen Besuchern. Fünfter in der Bestenliste wurde mit 74 Millionen Klicks Amazon, dann folgt mit 62 Millionen die Kultmarke Apple.

Ein klein wenig anders sehen die Zahlen aus, wenn es um die Besucher geht, die ausschließlich über das Smartphone ins Internet gehen. Hier kann Google nicht so punkten, denn das Internetradio Pandora hat in diesem Fall die Nase vorn. Rund 43 Millionen User klicken das Radio an, um unterwegs zur Arbeit oder auch auf Reisen immer flotte Musik zu hören. Auf dem zweiten Platz der mobilen User liegt Apple mit knapp 40 Millionen und auf den Plätzen drei und vier liegen Amazon und dann erst Google mit jeweils 31 Millionen Besuchern.

Aber es gibt noch eine Menge Seiten, die jeder gefühlt schon ein paar Hundert Mal angeklickt hat. Wo sind zum Beispiel Internetriesen wie eBay, Wikipedia und auch AOL? Auch diese Seiten wurden in der Studie berücksichtigt, aber sie konnten beim Kampf um die vorderen Plätze leider nicht mehr mithalten. AOL landete auf einem undankbaren sechsten Platz und Wikipedia wurde sogar nur neunter. Noch schlechter hat das virtuelle Auktionshaus eBay abgeschnitten, denn in diesem Fall reichte es nur für Platz 13. Einer der Großen hat es aber noch unter die ersten zehn geschafft, und zwar Microsoft. Die Studie wollte aber noch etwas anderes wissen, und zwar ging es in diesem Fall nicht um die Reichweite. Es ging vielmehr darum, auf welcher Seite die User am meisten Zeit verbringen und auch hier ist das Studienergebnis keine allzu große Überraschung.

Facebook konnte sich den ersten Platz unter den Internetseiten sichern, auf denen die Besucher am längsten verweilen. Laut der Studie waren es mehr als 80%, die in den sozialen Netzwerken wie Facebook ihre Zeit verbringen. Diese Zahl gilt allerdings nur für diejenigen, die bei Facebook am heimischen PC unterwegs sind. Wenn die Zahl der Tablet- und Smartphone Benutzer dazu gerechnet würde, dann gäbe es andere Zahlen, die sich sehr wahrscheinlich weiter nach oben bewegen werden. Die Internetplattform Tumblr, die auf dem zweiten Platz landete, wenn es um die Verweildauer auf Internetseiten geht, kam nur auf sparsame 5,7% der User. Pinterest eine noch relativ neue Seite im Netz, sie wurde aus dem Stand Dritter und konnte 1,9% der User auf sich vereinigen. Twitter kam nur auf 1,7%.

Bildquelle: © Stephanie Hofschläger / Pixelio.de

Über Nadine