Samstag, 25. März 2017

Geht Google auch gegen Affiliates vor?

Erst vor Kurzem hat Google seinen Qualityfaktor verbessert, um dadurch gegen Affiliates vorzugehen, die hauptsächlich Ihre Besucher über Google Adwords kaufen.

Nun lese ich in Jojos-SEO-Blog, dass Google gerade dabei ist, Adsense-Abitrage-Accounts zu kündigen. Dabei sollen gewissen Adsense-Accounts zum 01. Juni geschlossen werden, mit der Begründung, dass die Seiten ein unpassendes Business-Modell betreiben.

Abitrage-Seiten sind dabei Websites, die ihre Besucher eben über Google Adwords einkaufen und auf ihren Seiten wiederrum Google Adsense-Anzeigen schalten um dadurch Geld zu verdienen. Der Gewinn dabei ermittelt sich aus der Differenz der Ausgaben über Google Adwords und den Einnahmen über Google Adsense.

Ob normale Affiliate-Websites von dem neuen Google Kurs auch betroffen sein werden, ist im Moment noch nicht bekannt.

Über Markus

Markus Kellermann ist bereits seit 1999 im Online-Marketing tätig und Geschäftsführender Gesellschafter der Digital-Marketing-Agentur xpose360 GmbH mit Sitz in Augsburg. Als Autor hat Markus Kellermann bereits eine Vielzahl von Artikeln in Fachmagazinen publiziert. Zudem organisiert er mit der Affiliate NetworkxX, der Affiliate Conference und dem Affiliate Innovation Day drei der bedeutendsten Affiliate-Veranstaltungen und betreibt neben dem Affiliate-Portal affiliateBLOG.de auch den Podcast Affiliate MusixX.

Ein Kommentar

  1. da passt meine heutige erfahrung dazu.
    ich bin erst seit 4 monaten bei adsense und habe in der regel so um die 300-400 clicks im monat. seit 3 wochen befindet sich meine seite im umbau und daher wurden sehr wenige clicks generiert. ich denke mal, das das auch der grund ist warum ich heute morgen eine e-mail von google erhalten habe das mein adsense konto deaktiviert wurde.
    ich werde auf jedenfall versuchen mit google kontakt aufzunehmen und auch gerne weitere infos zur verfügung stellen falls erwünscht.

    lg
    christopher