Mittwoch, 29. Juni 2016
Gutschein-Panel auf der dmexco

Gutschein-Panel auf der dmexco

Online-Rabattgutscheine etablieren sich in Deutschland zunehmend als Marketing- und Vertriebsinstrument. Gleichzeitig sind Verbraucher verunsichert, da häufig Online-Gutscheincodes angeboten werden, die bereits abgelaufen sind oder nicht funktionieren und auch Online-Händler beklagen mangelnde Transparenz.

Dem möchten seriöse Gutscheinpublisher entgegenhalten und ein deutliches Zeichen für Qualität und Transparenz im Bereich Couponing setzen. Zu diesem Zweck haben qualitätsorientierte Publisher gemeinsam mit Affiliate-Partnern und dem Verband der digitalen Wirtschaft (BVDW) Standards für gutes Couponing erarbeitet, die zur dmexco veröffentlicht werden.

Die Handlungsempfehlung für Online-Händler erklärt, wie Coupons sinnvoll eingesetzt werden und worauf beim Einsatz von Gutscheinen zu achten ist. Die Handlungsempfehlungen ergänzt ein Code of Conduct , eine freiwillige Selbstverpflichtung für Gutscheinpublisher, der hohe Qualitätsstandards garantiert. Diese Maßnahmen sollen Transparenz schaffen, die Einhaltung verbindlicher Qualitätsstandards erleichtern und langfristig das Ansehen der gesamten Branche verbessern.

Die Digital Marketing Messe dmexco, die am 18. Und 19. September in Köln stattfindet, bietet den geigneten Rahmen um dieses gemeinschaftliche Engagement vorzustellen. „Das Projekt Verhaltenskodex ist sehr spannend. Zum ersten Mal zieht die Branche an einem Strang um ein gemeinsames Ziel zu erreichen: die Konsolidierung von Couponing in Deutschland. Es ist natürlich nicht immer leicht einen gemeinsamen Nenner zu finden und doch ist es für alle Beteiligten entscheidend, dass unprofessionelle Verhaltensweisen die Händler und Verbraucher gleichermaßen verunsichern, vom Markt  verschwinden.“ sagt Bruno Acar, Countrymanager der Savoo GmbH und Initiator des Engagements zur freiwilligen Selbstverpflichtung.

Die dmexco bietet das ideale Podium um Chancen und Grenzen von verbindlichen Couponing- Qualitätsstandards in Deutschland gemeinsam mit Publishern, Netzwerk- und Agenturvertretern kritisch zu diskutieren und einen Ausblick auf die Zukunft des Couponing zu werfen.

Deswegen findet hierzu am 1. dmexco-Tag eine Podiumsdiskussion zum allgemeinen Thema Couponing statt, die von Markus Kellermann (AffiliateBLOG.de) moderiert wird.

Teilnehmer der Diskussionsrunde sind:

  • Ulrich Bartholomäus (affilinet GmbH)
  • Christian Lang (ECONA Shopping GmbH)
  • Bruno Acar (Savoo GmbH)
  • Tobias Conrad (Deals.com)
  • Peter Potthast (nonstopConsulting GmbH)

Die Podiumsdiskussion ist für die Besucher der dmexco kostenlos.

Datum: 18.09.2013
Uhrzeit: 14.00 – 15.oo Uhr

Location: Congress-Center Nord, Konferenzraum E (2. OG)

Jeder Besucher ist hierzu herzlich eingeladen und kann ich via Xing und Facebook dafür anmelden.

Über Markus

Markus Kellermann ist bereits seit 1999 im Online-Marketing tätig und Geschäftsführender Gesellschafter der Digital-Marketing-Agentur xpose360 GmbH mit Sitz in Augsburg. Als Autor hat Markus Kellermann bereits eine Vielzahl von Artikeln in Fachmagazinen publiziert. Zudem organisiert er mit der Affiliate NetworkxX, der Affiliate Conference und dem Affiliate Innovation Day drei der bedeutendsten Affiliate-Veranstaltungen und betreibt neben dem Affiliate-Portal affiliateBLOG.de auch den Podcast Affiliate MusixX.

5 Kommentare

  1. Zitat:
    „Gleichzeitig sind Verbraucher verunsichert, da häufig Online-Gutscheincodes angeboten werden, die bereits abgelaufen sind oder nicht funktionieren und auch Online-Händler beklagen mangelnde Transparenz.“

    Und wer sitzt da?
    Sparwelt – Listet abgelaufene Gutscheine…
    Savoo – Listet abgelaufene Gutscheine…
    Affilinet – Die als Netzwerk ja schlecht alle Publisher überprüfen können ob sie ungültige oder falsche Gutscheine anzeigen.
    nonstopConsulting – Die als Agentur natürlich Stellung für die Publisher beziehen, aber auch an ihre Wirtschaftlichkeit denken müssen.

    Wo diskutiert denn da jemand der es ernst meint mit einem Anspruch an Qualität von Gutscheinen?!
    Warum sitzt da niemand von den führenden Gutscheinseiten?
    Sparwelt, ist keine reine Gutscheinseite und hat mehrere Standbeine.

    Das ist die gleiche Selbstbeweihräucherung wie in jedem Panel und in jeder Diskussion zu dem Thema und am Ende rennen wieder ein paar Brands zu den anwesenden und machen Deals, weil sie glauben das waren jetzt die TOP-Experten.

    Warum nicht mal das Topic: „Gutscheine – Nun reden wir Klartext!“

    Abgelaufene Gutscheine sind eine Schande! Der User sucht und findet einen Gutschein, besucht die Seite und scrollt, nur um bemerken zu müssen das er zu spät kommt!? Was will mir die Gutscheinseite damit sagen? Das der Shop schuld ist, weil er den Gutschein nicht mehr anbietet? Oder will die Gutscheinseite dem User nur zeigen was er verpasst hat? Egal, auf jeden Fall entsteht ein negativer Event beim User, ob er das nun auf die Gutscheinseite oder den Shop bezieht, das mag unterschiedlich sein, aber negativ bleibt es!
    Tja und der Initiator des Engagements zur freiwilligen Selbstverpflichtung… listet selbst abgelaufene Gutscheine! Klasse… Willkommen im Marketing, jeder ist nur so schlecht wie er sich verkauft!!!

    Schaut man sich den SEO Case an, dann werden über 90% alles Gutscheine mit einer Klick to Sale Zeit von unter 60 Sekunden eingelöst und daraus immer mal gerne den Publishern ein Strick gedreht. Warum nicht mal über etwas reden das wirklich bewegt und warum auch dieser Sale kein reiner „geklauter Sale“ ist wenn es heißt last Cookie wins!?
    Warum nicht hier mal eine Argumentationskette aufbauen?
    Die Verbraucher sind doch nicht alle dumm, die entwickeln sich auch weiter… Bin ich im Warenkorb und finde keinen Gutschein bei Google, sehe aber einen für einen Shop mit gleichem order ähnlichem Sortiment, warum soll ich den Kauf nicht abbrechen und zum Konkurrenten wechseln? Weil der User zu faul ist, nein sicherlich nicht! Immer mehr User geben an Gutscheine gezielt zu nutzen und mit dem richtigen Gutscheinmarketing platziert sich ein Shop entsprechend.
    Das hier ein extremer Aufklärungsbedarf besteht zeigt sich doch alleine daran, dass man gerade die „Unique Codes“ entdeckt! Hallo? Mit CSV Listen wurde schon 2011 gearbeitet… nun wird da ein neumodisches Wort kreiert und plötzlich ist es super und modern.
    Es gibt etliche solcher Themen die man konstruktiv besprechen könnte, aber das wird nie passieren, denn jeder hat Angst das sein Stück vom Kuchen etwas kleiner wird!

    Ich bin sehr gespannt auf dieses Panel! 🙂

  2. Moin in die Runde,

    einige Punkte hat der Vorredner (Schreiber) recht gut getroffen.

    Auch ich habe mich ein bisschen gewundert, dass wir als 100% RTL Tochter und Betreiber von Gutscheine.de, Gutschein.de und Gutschein.ch nicht mal gefragt wurden, ob wir als Speaker am Panel teilnehmen möchten.

    Den Status einer relevanten und vor allem bekannten Gutscheinseite sollten wir mit den Domains, den hunderten von TV Spots und unserer Reichweite eigentlich innehaben.

    Den teilnehmenden Gutscheinseiten wünsche ich viel Erfolg mit dem Panel.

    Marcus

  3. Spricht da etwa der Neid 😉

    Gebe euch aber im Prinzip recht. Die Teilnehmer hätte man sicherlich besser auswählen können.
    Aber warten wir das Panel doch ein mal ab und entscheiden dann wie qualifiziert die Beiträge sind.

  4. Sehe ich eigentlich wie die Vorredner. Wie Patrick aber auch schon schreibt, vielleicht einfach trotzdem mal hin schauen und sich eines Besseren belehren lassen. Wenn es sich ergibt, schaue ich da mal vorbei.

  5. Es sollte in diesem Panel meiner Meinung nach tatsächlich mehr um die Vorteile der User und der Merchants gehen und mal Klartext gesprochen werden. Aber ich schau‘ gerne vorbei!