Freitag, 20. Oktober 2017
Wie man mit Instagram als Affiliate Geld verdienen kann

Wie man mit Instagram als Affiliate Geld verdienen kann

Instagram gehört mittlerweile auch in Deutschland in vielen Nischenbereichen zu einem sehr relevanten Trafficlieferanten. Immer mehr User nutzen das Social-Media-Netzwerk dazu, um Aufmerksamkeit zu generieren und ihre Bilder zu veröffentlichen.

Doch auch Affiliates können Instagram nutzen, um damit Geld zu verdienen. V.a. in der Fashion-Branche lässt sich dadurch Umsätze generieren. Hierzu posten immer mehr Instagram-User (vorwiegend Frauen) ihre eigenen Bilder mit spezieller Markenkleidung auf Instagram. Zusammen mit dem Link zum Onlineshop, wo man dann diese Kleidung kaufen kann, lässt sich dann auch damit Geld verdienen.

Aufgrund der Reichweite in Deutschland lässt sich damit oftmals sicherlich noch nicht der Lebensunterhalt finanzieren, aber mit der steigenden Reichweite und Bedeutung von Instagram kann sich das zukünftig sicherlich noch ändern. Aus den USA wurden nun die ersten Zahlen von Affiliates veröffentlicht. So gibt es dort bereits Affiliates, die mehrere tausend US-Dollar pro Post damit verdienen. So verdient beispielsweise ein Affiliate mit 6 Mio. Followern auf Instagram  mehr als 100.000 US-Dollar pro Foto-Post.

Doch es muss nicht immer die Fashion-Branche sein, auch mit anderen Nischen-Branchen lässt sich dadurch Geld verdienen, wenn man eine entsprechend hohe Anzahl an interessierten Followern hat.

Daher kann man nur hoffen, dass Instagram ähnlich wie Pinterest, nicht irgendwann Affiliate-Links unterbindet.

 

Über Markus

Markus Kellermann ist bereits seit 1999 im Online-Marketing tätig und Geschäftsführender Gesellschafter der Digital-Marketing-Agentur xpose360 GmbH mit Sitz in Augsburg. Als Autor hat Markus Kellermann bereits eine Vielzahl von Artikeln in Fachmagazinen publiziert. Zudem organisiert er mit der Affiliate NetworkxX, der Affiliate Conference und dem Affiliate Innovation Day drei der bedeutendsten Affiliate-Veranstaltungen und betreibt neben dem Affiliate-Portal affiliateBLOG.de auch den Podcast Affiliate MusixX.

2 Kommentare

  1. Social Media gewinnt natürlich von Tag zu Tag immer mehr an Bedeutung. Wir betreiben selbst Affiliate Marketing als Advertiser und können definitiv bestätigen, dass Publisher mit Facebook und Co. gute Zahlen erreichen. Es gibt schon heute in Deutschland YouTuber, die sich mit Affiliate-Links eine goldene Nase verdient haben. Wichtig ist hier ein gutes und passendes Produkt und natürlich eine attraktive Provision. Aber auch kleine YouTuber kommen auf bemerkenswerte Zahlen.

  2. Danke für diesen Beitrag! An Instagram hatte ich überhaupt noch nicht gedacht. Mal sehen, wie sich das in Zukunft entwickelt.