5,5% Umsatzwachstum bei Awin im 1. Quartal 2017

1
34

Regelmäßig berichten wir auf AffiliateBLOG.de über die Marktentwicklung und die verschiedenen Bilanzveröffentlichtungen der Affiliate-Netzwerke. So wurde vor Kurzem auch die Quartals-Bilanz von Awin für das 1. Quartal 2017 veröffentlicht.

Dabei zählt Awin (zusammen mit der Agentur eProfessional) in den Vermarktungsangeboten von Axel Springer zum Bereich „Performance Marketing“. So liegt das Umsatz-Wachstum bei 5,5% auf insgesamt 149,5 Mio. Euro Umsatz in Q1/2017. Im Vergleich hierzu lag das Umsatz-Wachstum im Quartalsbericht 2016 nur bei 0,7% und ist somit auf jeden Fall als Erfolg zu bewerten.

Der Gewinn vor Steuern (EBITDA) fuhr einen Verlust von -1,9% ein bei 5,8 Mio. Euro in Q1/2017 (5,9 Mio. Euro in Q1/2016). Als Grund für den Gewinnrückgang schreibt Axel Springer:

„Hierzu trug insbesondere das herausfordernde Wettbewerbsumfeld bei einigen unserer Aktivitäten bei.“

Doch auch beim Gewinn lag dieser in Q1/2016 bei einem Verlust von -10,5%, d.h. auch der Verlust konnte in 2017 reduziert werden.


(Quelle: Axel Springer Quartalsbericht Q1/2017)

Den kompletten Quartalsbericht gibt es hier zum Download.

Aus dem Quartalsbericht geht zudem auch der Kaufpreis des Affiliate-Netzwerkes ShareASale hervor. So heißt es im Bericht u.a.

„Im Januar 2017 hat Digital Window, ein Unternehmen der mehrheitlich zu Axel Springer gehörenden Awin-Gruppe (ehemals Zanox-Gruppe), 100% der Anteile an ShareASale, einem führenden Affiliate-Netzwerk in den USA, erworben. Die Anschaffungskosten betrugen €44,0 Mio. und enthielten neben dem im Berichtsjahr gezahlten Kaufpreis eine von der Ergebnisentwicklungabhängige bedingte Kaufpreisverbindlichkeit in Höhe von €9,5 Mio.“


Spannend dürfte dann der Halbjahresbericht für 2017 werden, der im August veröffentlicht wird. Hier lag das Wachstum in 2016 bei 1,5% Umsatz-Wachstum und 3,6% EBITDA-Wachstum. Es ist davon auszugehen, dass die Umsätze in 2017 im Vergleich zu 2016 weiter steigen werden.

 

 

 

1 KOMMENTAR

  1. Wow, nur 7% Umsatzwachstum obwohl der komplette Shareasale Umsatz dazukam?

    Das ist ja ein desaströses Ergebnis für AWIN

Comments are closed.