Affiliate-Agentur Ranking 2014

1
62

Am 03. September wurde wieder rechtzeitig zur dmexco das neue Affiliate-Agentur Ranking 2014 veröffentlicht. Nachdem dieses Jahr allerdings die Bewertungsgrundlage komplett geändert wurde, gibt es sicherlich hierzu Erklärungsbedarf, sowie eine detaillierte Analyse des neuen Rankings.

Die größte Änderung bei der Bewertung des Rankings ist zum einen, dass die Beurteilung nicht mehr wie in den vergangenen Jahren über das Branchenportal 100partnerprogramme.de durchgeführt wurde, sondern direkt vom Verlag iBusiness.  Dadurch fehlten dieses mal leider auch viele qualitative Bewertungsdaten durch die bisherige Qualitätsumfrage unter Affiliates und Merchants, sowie auch die Beurteilung der betreuten Partnerprogramme der Agenturen.

D.h. die neue Bewertung beinhaltet nun nur noch die Honorarumsätze der Agenturen, die natürlich quantitative Aussagen über die Größe einer Agentur bzw. deren Kunden geben, allerdings keine qualitative Bewertung zulässt.

Des Weiteren wurde das Ranking ausgeweitet. So bezog sich dieses in den letzten Jahren rein auf den Bereich Affiliate-Marketing und wurde nun auf den kompletten Bereich Performance-Marketing ausgedehnt, d.h. auch andere Bereiche wie Suchmaschinenwerbung, Social-Media-Anzeigen, Leadkampagnen und Display-Advertising wurden mit aufgenommen.

Ermittelt wurden dabei die Budgets im Juli und August dieses Jahres durch eine Befragung der Agenturen und somit durch Eigenangaben der Performance-Etats, sowie der Direkt-Billings der betreuten Kunden. Auch wenn solche Selbstangaben natürlich generell manipulierbar sind, kann natürlich eine gewissen tendentielle Aussage schon getroffen werden, auch wenn man wohl erst in 1-2 Jahren anhand des Bundesanzeigers die korrekte Relevanz überprüfen kann.

Doch nun zum eigentlich Affiliate-Agentur Ranking 2014:

Was sicherlich vielen aufgefallen ist, ist die Tatsache, dass dieses Jahr viele Agenturen im Ranking fehlen, die im letzten Jahr noch sehr gut gelistet waren wie z.B. explido, nonstopConsulting oder Metaapes. Auch diese Tatsache liegt an dem Umstand, dass in diesem Teil-Ranking des Performance-Agentur-Rankings nun nur noch Agenturen gelistet werden, bei denen der Affiliate-Anteil am Gesamt-Budget mind. 30% beträgt.

D.h. wenn eine Agentur viele Teilbereiche betreut und dabei die Affiliate-Umsätze nur noch einen geringen Anteil am Gesamtumsatz der Agentur ausmacht, dann werden diese nun im Affiliate-Ranking nicht mehr gelistet.

Dies ist natürlich dahingehend schon diskutabel, als dass die großen Agenturen natürlich dennoch qualitativ gute Leistungen im Affiliate-Bereich liefern können, aber dennoch aufgrund der neuen Bewertungsform dort nun nicht mehr gelistet werden.

Andererseits zeigt das neue Ranking nun allerdings auch die Agenturen, die sich mehr auf den Bereich Affiliate-Marketing spezialisieren, wie vielleicht auf andere Bereiche. Allerdings könnte man auch hier entgegensetzen, dass durch die Gesamtgröße einer großen Media-Agentur einfach auch nur die Gesamtumsätze wesentlich größer sind und daher einfach der Umsatzanteil am Affiliate geringer.

Sei es wie es sei, generell kann man sicherlich über das neue Ranking diskutieren, zum einen aufgrund der fragwürdigen Selbstangaben der Budgets, der fehlenden qualitativen Bewertung der Leistungen als auch der Fokussierung auf einzelne Fachbereiche.

affiliate-agentur-ranking-2014

 

1 KOMMENTAR

Comments are closed.