Start Monatsrückblick Affiliate Monatsrückblick Februar 2021

Affiliate Monatsrückblick Februar 2021

Im Februar war wieder einiges los in der Affiliate-Branche. Neben neuen Amazon Provisionen wurde auch der große Awin Trend veröffentlicht. Was sonst noch vergangenen Monat passiert ist und welche Neuigkeiten es gibt, erfahrt ihr in unserem Monatsrückblick!

Neue Provisionen bei Amazon

Gespannt warteten die Affiliates auf die Ankündigung von Amazon zu den neuen Provisionen. Diese wurden zum 01. Februar 2021 umgesetzt. Ziel scheint es dabei zu sein Affiliates zu belohnen, die zielgerichteten Traffic auf einzelne Produkte generieren. Diese sollen durch die neuen Provisionen mehr verdienen können.

Vor rund 2 Jahren hat Amazon das Prinzip der direkt und der indirekt qualifizierten Verkäufe auf bestimmte Produktkategorien eingeführt. Direkt qualifizierte Verkäufe sind solche, die „nah“ an der Empfehlung des Affiliates dran sind. Also wenn ein User etwas von der verlinkten Produktseite oder zumindest aus der gleichen Sparte kauft ist das ein direkt qualifizierter Verkauf. (z.B. Affiliate verlinkt auf Schuhe – User kauft zwar nicht dieses Paar, aber etwas aus dem Fashion-Bereich.)
Verlinkt der Affiliate aber auf Schuhe und der User kauft z.B. einen Gartenschlauch – so ist das ein indirekt qualifizierter Kauf, weil der Kauf nichts mit der ursprünglichen Verlinkung zu tun hat.

Das Prinzip der direkten & indirekten Käufe wurde nun auf alle Produktkategorien ausgeweitet und zudem wurden noch weitere Anpassungen an der Provisions-Struktur vorgenommen. Die Provisionshöhe für indirekt qualifizierte Verkäufe liegt ab sofort bei 1,5% und gilt auf das komplette Sortiment. Somit müssen Affiliates in Zukunft noch mehr auf direkte Produktempfehlungen setzen & Überzeugungsarbeit auf der eigenen Webseite leisten, die zu direkt qualifizierten Verkäufen führt.

Eine genaue Auflistung und Erklärung der neuen Provisionen findet ihr bei Peer Wandiger auf affiliate-Marketing-tipps.de.

TikTok soll Shopping-Tools bekommen

Tiktok drängt wohl auch bald in den Online-Handel. So hat die Financial Times berichtet, dass Tiktok im Lauf des Jahres ähnliche Marketing Tools wie Instagramm bekommen. So sollen „wichtige“ Nutzer, also Influencer Links zu Produkten teilen können und bei Verkäufen dann auch eine Provision. Unternehmen sollen die Möglichkeit bekommen Produkte in Form von Katalogen vorzustellen. Eine offizielle Info von Tiktok gibt es aber noch nicht.

Lest den kompletten Bericht hier bei T3n.

Zahlen zum Valentinstag

Die Affiliate Netzwerk Awin & Admitad haben Zahlen zum Valentinstag 2021 in Lockdown-Zeiten veröffentlicht.

Bildquelle: Admitad

Bei Awin wurden im Vergleich zu 2020 30 % mehr Sales generiert. Vor allem die Sub-Industrien Health & Beauty, Gifts & Flowers, Erotic, Jewellery sowie Wine, Spirits & Tobacco gewannen an Relevanz. Die Publisher-Verticals Loyalty & Special Offers waren mit Gutscheinen und Cashback am meisten beteiligt & konnten im YoY-Vergleich deutlich zulegen. Auch die durchschnittlichen Bestellwerte stiegen im Vergleich zu 2020 um 50 % an.

Bei Admitad sind Blumen und Geschenke seit 2020 um 750% gestiegen. Der Anteil der mobilen Transaktionen wächst rasant: Während 2020 nur 38% der Sales auf dem Smartphone abgeschlossen wurden, so waren es 2021 bereits 56% aller Transaktionen. Die komplette Auswertung von Admitad findet ihr hier.

Opera launcht Dify – eine In-Browser Cashback- & Zahlungslösung mit zugehöriger App

Nutzer können zunächst mit der Dify-App ein Girokonto eröffnen und erhalten eine kostenlose virtuelle Mastercard zum Einkaufen. Außerdem können sie damit Cashback für Einkäufe sammeln, die über den Shopping-Modus des Opera-Browsers getätigt wurden. Wer mit der Dify-Karte einkauft, erhält zusätzlich Cashback. Für die Zukunft plant Opera, weitere Wallet-Services wie Sparverwaltung, Kredit- und Investitionsmöglichkeiten sowie Instant Cashback zu ermöglichen.

Der Cashback-Service sowie die Dify-App werden derzeit in Spanien in der Beta-Version angeboten, weitere europäische Märkte sollen in Zukunft folgen. Den kompletten Presse-Artikel gibt es hier.

Urlaubsbuchungen in Pandemie Zeiten & was machen die Reise-Publisher?

Bildquelle: Awin

Awin hat im neuesten Industry-Einblick einen spannenden Artikel zu Insights aus der Affiliate-Reisbranche veröffentlicht. Hierbei geht es unter anderem um eine Untersuchung der Forschungsgemeinschaft Urlaub und Reise (FUR) zu den Urlaubsreisetrends 2021. So haben sich vier von fünf Deutschen schon mit einer Urlaubsreise 2021 beschäftigt, bei 51% der Befragten bestehe Urlaubslust. Die Reiseziele & -arten werden nach dem, was möglich ist und nach den vorhandenen Corona-Schutzmaßnahmen ausgewählt. So werden verständlicherweise Reiseziele in der Nähe / mit Auto erreichbar werden gegenüber Flug- und Fernreisen bevorzugt

Folgende Angebote bevorzugen Publisher aktuell bei Advertiser-Angeboten:

  • Flexible Angebote und Stornobedingungen
  • Reisen innerhalb Deutschlands und der DACH-Region
  • Camper-Reisen und Ferienparks
  • Travel-related Produkte & Services
  • Frühbucher-Kampagnen / Sommerangebote
  • Gutscheine

Bei den Publishern stehen Cross-Industry-Kooperationen & Nutzerzentrierung im Fokus. So orientiert sich z.B. Urlaubsguru an den Bedürfnissen der Community und fokussiert sich auf das große Informationsbedürfnis „Wir bereiten uns gerade intensiv auf den Neustart in der Tourismusbranche vor. […] Wir veröffentlichen aktuelle Reisehinweise, mögliche Angebote, nehmen an der Impfdebatte teil und teilen unsere schönsten Reiseziele.“

Urlaubstracker berichtet: „Wir arbeiten weiter daran, neue Cross-Industry-Kooperationen zu schaffen und freuen uns schon auf weitere spannende Learnings. So haben wir beispielsweise auch Butlers und Gymondo in unser Portfolio aufgenommen. […]“

Lest den kompletten Bericht bei Awin.

Awin Report 2021

Am 24.02. wurde die fünfte Ausgabe des Awin Reports veröffentlicht. Neben einem ausführlichen Rückblick auf das vergangen Jahr 2020 gibt er auch Einblicke, Trends und Entwicklungen der Branche wieder. Wir haben euch im folgenden einige informaitve Zahlen für Deutschland aufbereitet.

Sales-Aufteilung nach Publisher-Modell:

Quelle: AWIN

Den größten Anteil haben somit Loyalty & Cashback (24%), Gutscheinseiten (20%) und Content-Seiten (18%), gefolgt von Meta-Netzwerken und Preisvergleichern mit jeweils 11 %.

Der mobile Trend zeigt sich in der folgenden Grafik:

Quelle: AWIN

So werden inzwischen unter 50 % aller Sales über den Desktop generiert, dafür bereits stolze 43 über das Smartphone und nur 5 % über Tablets.

Weitere Erkenntnisse aus dem Report in Deutschland waren, dass CSS-PartnerInnen (Google Shopping Anzeigen über Affiliate Marketing) zu den absoluten Gewinnern des Jahres 2020 gehören:  Im 4. Quartal stiegen die Verkäufe um 167% und der Umsatz wurde um 247% gesteigert.

Die Shopping-Highlights des Jahres waren der Singles‘ Day, Cyber Monday und der Black Friday. Der Black Friday hat sich im Vergleich zum letzten Jahr um 37 % der Sales gesteigert, die Provision um 43% und der Umsatz um 14 %. In diesem Bereich waren vor allem die Kategorien Elektronik, Gesundheit & Schönheit sowie Haus & Garten die großen Gewinner. Neue Programme wurden vor allem von Einzelhändlern für Sportbekleidung und Schönheit gestartet.

Der große Verlierer im letzten Jahr ist natürlich die aufgrund der Pandemie hart getroffene Reisebranche.

Alle Zahlen des Awin Reports und auch alle weiteren Awin Märkte könnt ihr euch im interaktiven online-only Hub von Awin ansehen.

Wir hoffen, wir konnten euch in diesem Rückblick eine gute Zusammenfassung des letzten Monats geben und sind sind gespannt, welche Entwicklungen und Neuigkeiten der März mit sich bringen wird!

Romy Habelthttp://www.xpose360.de
Romy Habelt ist Senior Affiliate-Manager bei der Digital-Marketing-Agentur xpose360 GmbH mit Sitz in Augsburg. Die Dialog- und Onlinemarketing-Fachwirtin (BAW) ist für den Ausbau der Branchen-Verticals zuständig. Seit 2009 ist Romy Habelt im Online Marketing aktiv und trat zudem schon als Speakerin auf Konferenzen wie der Affiliate Conference auf.
1,240FansGefällt mir
123FollowersFolgen
130AbonnentenAbonnieren

Verwandte Artikel

Affiliate Monatsrückblick Juni 2021

Auch im Juni war wieder einiges los. Der Awin Think Tank fand zum 1. Mal branchenübergreifend und...

Affiliate Monatsrückblick Mai 2021

Update TTDSGStatus Quo: Das Telekommunikations-Telemedien-Datenschutzgesetz, kurz TTDSG soll voraussichtlich am 1. Dezember 2021 in Kraft treten. Wie...

Affiliate Monatsrückblick April 2021

Update TTDSG Status Quo: Das TTDSG (Telekommunikations-Telemedien-Datenschutzgesetz) soll dieses Jahr noch verabschiedet werden. News: Am 21.04. fand nun die...

Affiliate Monatsrückblick März 2021

Affiliate Conference goes digital! Auch wenn aktuell keine Präsenzveranstaltungen möglich sind, so fand im März doch die...