#CloseUp – 10 Fragen an Ulf Heyden

Ulf Heyden entwickelt als Executive Director New Business neue Geschäftsmodelle bei der BurdaForward. So hat er zuletzt ein Selfbooking-Tool für Native Ads und Native Article entwickelt. Zuvor war er in verschiedenen Positionen in den Bereichen Redaktion, Produktentwicklung und Sales verschiedener Burda-Einheiten tätig, darunter Executive Director des Preisvergleichsportales BestCheck, Director Commercial von FOCUS online und Redaktionsleiter von NET-BUSINESS Online.

Herzlich Willkommen, Ulf Heyden!


1. Wann hast Du das letzte Mal etwas zum ersten Mal gemacht?

Ich habe die letzten Wochen erstmals bei den asiatischen Consumer-to-Manufacturer Plattformen Temu und Shein etwas bestellt. Es ist beeindruckend, was Personalisierung und Gamification in einem Online-Shop bewirken kann. Wie bei TikTok bekommt man bereits nach 3-4 Klicks sehr relevante Produkte vorgeschlagen. Hier sind wir auf dem Weg zu einem weiteren gigantischen Wandel des eCommerce weg von den Plattformen zu Consumer-to-Manufacturer (C2M) sind. So haben es Branchenkenner wie Stefan Wenzel im Marketing-Transformation Podcast von Eric Siekmann bereits prognostiziert

2. Und Dein erstes Mal im Internet? Kannst Du Dich noch daran erinnern?

Eine gefühlte Ewigkeit: 1994 als einer der ersten Compuserve-Nutzer in Deutschland WWW mit einem Browser angesteuert und damals www.microsoft.com. Das alles von meinem Studenten-Heimnetz. Ich habe es aber nur 3 Minuten auf der Webseite ausgehalten, da ich befürchtete, womöglich Telefongebühren für ein Gespräch in die USA zu zahlen. Eine Stunde mit USA zu telefonieren hat damals ein kleines Vermögen gekostet.

3. Für was bist Du eigentlich zu alt, aber magst es trotzdem?

Es gibt zwei Apps, die ich sehr gerne nutze:

  1. PokemonGo: Ich bin wirklich seit 8 Jahren täglicher Nutzer dieser App. Ninantic ist eine Firma, die es ähnlich wie Temu schafft, Nutzer über Gamification zu Heavy-Usern zu machen.  
  2. Außerdem nutze ich gerne Snapchat, um mit meiner Tochter zu kommunizieren. Die Lenses sind wirklich ein absolutes USP dieser App und zusätzlich bringt es einen Mega-Spaß, ebenso wie die Flamme im täglichen Chat mit meiner Tochter am brennen zu halten.   

4. Was sagen andere über Dich?

Freunde, Kollegen und Geschäftspartner sagen über mich, ich sei hartnäckig. Sie haben recht! 😉 So behauptete mein ehemaliger Chef und Ex-BurdaForward CEO Oliver Eckert oft über mich, dass „wenn man mich aus der Tür rausschmeißt, ich durchs Fenster wieder hineinkomme.“

5. Und wie denkst Du darüber?

Ich bin auch lernfähig! 😉 Aber: wenn ich von einem Thema überzeugt bin, dann verfolge ich es mit vehementer Konsequenz und bleibe an dem Thema dran. Nur so geht Erfolg im Geschäftsleben.

6. Was ist für Dich „typisch Affiliate Marketing“?

Das ist am Ende eine Mischung aus Technik und Empathie: Für mich heißt Affiliate-Marketing, dass ein Onlinemarketer Werbung verstanden und erfolgreich umgesetzt hat. Auch aus Publisher-Sicht ist es für uns als BurdaForward relevant, weil wir auf unseren Portalen wie FOCUS online und CHIP Content-Commerce Umfelder haben, auf denen die werblichen Affiliate-Integrationen besser monetarisieren, als die hochwertigste Banner-Brandingwerbung.

7. Wenn Du für einen Tag den Job von jemand anderem übernehmen könntest – welcher wäre das?

Ich würde gern mal einen Tag den Job von Elon Musk machen und morgens ein Meeting bei SpaceX, mittags bei Tesla, nachmittags bei Twitter/X und abends bei Neuralink und der Boring Company zu verbringen. Und dann noch nebenbei 50 Tweets absetzen. Aber mehr als einen Tag möchte ich das auch nicht machen.

8. Was war die beste Entscheidung, die du jemals getroffen hast?

Immer wieder die richtigen Leute im Leben kennenzulernen, mit denen man gemeinsam Dinge aufbaut und mit denen man seine eigene Peergroup immer weiter ausbaut.

9. Worauf willst du nie wieder verzichten?

Auf Bitcoin als langfristiges Anlage-Instrument. Ich glaube an Bitcoin als Wertspeicher und Investment-Vehikel der Zukunft.

10. Wo würdest du gerne leben, wenn du im Ruhestand bist?

Ich habe vor 2 Jahren eine Villa in Portugal gekauft, welche ich aktuell als Ferienhaus vermiete. Ich könnte mir schon vorstellen, später dort einmal zu wohnen – die milden Winter und die gleichzeitig erträglich warmen Sommer, sowie die entspannte Lebensart „Simple Life“ der Portugiesen habe ich lieben gelernt.


Möchtest Du auch bei #CLOSEUP – die Affiliate-Nahaufnahme dabei sein? Dann freuen wir uns auf Deine Antworten der Fragen. Bitte sende uns diese mit Deinem Profilfoto und Deiner Kurzvita an redaktion@affiliateblog.de

Julia Heinz
Julia Heinz
Julia Heinz ist Duale Studentin bei der xpose360 und arbeitet in der Affiliate Abteilung seit Oktober 2022. Währenddessen studiert sie Wirtschatspsychologie an der Hochschule für angewandtes Managment in Ismaning.
1,235FansGefällt mir
176FollowerFolgen
130AbonnentenAbonnieren

Verwandte Artikel

Affiliate Marketing International

„Andere Länder, andere Sitten"- das gilt auch für den Affiliate-Kanal. Je nach Land und Region gibt es...

Faire Provisionsaufteilung im Affiliate Marketing durch...

*Werbetext*Affiliate Marketing ist zu einem unverzichtbaren Bestandteil des Onlinemarketings geworden und hat sich in den letzten Jahren...

#AskTheExpert mit Olga Enes

Auch diesen Monat freuen wir uns wieder ein neues „AskTheExpert“ präsentieren zu dürfen. In diesem Format haben...

📢 Save the Date: TactixX und...

Die TactixX 2024, die größte deutsche Konferenz für Performance und Affiliate Marketing, steht an! Am 16. Juli...